BitTorrent-Client µTorrent künftig mit Werbung

Torrent, Peer-to-Peer, Utorrent Bildquelle: uTorrent
Der BitTorrent-Cient µTorrent soll künftig mehr Geld einbringen, weshalb die Entwickler die kostenlose Version bald mit Werbung versehen wollen. Auf diese Weise soll die Popularität der Software genutzt werden, um die Entwicklung zu finanzieren.
Wie die Entwickler von µTorrent in einem Forum-Eintrag zur nächsten Version ihrer Software erklärten, will man künftig an der Spitze der Torrent-Liste des Programms sogenannte "Featured Torrents" anzeigen. Dort sollen verschiedene Arten von Inhalten erscheinen, darunter Filme, Spiele, Musik, Software und mehr.

Das Ziel sei es, Inhalte zu bewerben, die für die Anwender von Interesse sind und gleichzeitig Filmemachern, Musikern, Spieleentwicklern und anderen eine Möglichkeit zur Verbreitung ihrer Inhalte zu geben. Man wolle der Welt zeigen, dass "Torrenting auch für Gutes verwendet werden kann", so das µTorrent-Team.

Konkret bedeutet dies, dass die Nutzer von µTorrent drei verschiedene Arten von Angeboten in einem schmalen Rechteck direkt unterhalb der Werkzeugleiste der Benutzeroberfläche angezeigt bekommen. Diese Angebote sollen für den jeweiligen Nutzer "gezielt" ausgewählt und für ihn interessant sein.

Einerseits werden die von der Mutterfirma von µTorrent, der BitTorrent, Inc., selbst stammende Produkte, Funktionen und Dienste beworben, eine zweite Art von Angebote werden von Partnern stammen, die Spiele, Sicherheitslösungen, Dienste zum Schutz der Privatsphäre und andere Produkte anbieten. Die Dritte Art von Angeboten soll unabhängige Musiker und Filmemacher bewerben.

Die Nutzer der kostenlosen Ausgabe von µTorrent können die Werbung nicht deaktivieren. Sie haben lediglich die Möglichkeit, durch Klicken auf ein (X) in der jeweiligen Werbung eine andere Anzeige einblenden zu lassen. Die Nutzer der für 24,95 US-Dollar erhältlichen Pro-Version von µTorrent bekommen keine Werbung angezeigt.

Die Entwickler wiesen ausdrücklich darauf hin, dass µTorrent künftig auch zum Abruf neuer Werbemittel mit einem ihrer Server kommunizieren wird. Dabei sollen keine Informationen übertragen werden, die einen bestimmten Anwender identifizieren könnten.

Wie BitTorrent, Inc. gegenüber 'TorrentFreak' mitteilte, will man lediglich die IP-Adresse der Nutzer auswerten, um regional angepasste Werbung auszuliefern. Darüber hinaus würden keine weiteren Daten zur Anpassung verwendet, hieß es.

Bei den Nutzern von µTorrent kommt die Nachricht über die Neuerung natürlich nicht gut an. BitTorrent, Inc. hatte µTorrent im Jahr 2006 gekauft, nachdem die im September 2005 erschienene erste Version schnell populär wurde, weil die Software sich durch ihre extrem kompakte und ressourcenschonende Form auszeichnete. Heute nutzen mehr als 125 Millionen Anwender weltweit µTorrent.

Nach unbestätigten Angaben einer firmennahen Quelle, die von TorrentFreak zitiert wird, hat BitTorrent, Inc. einen jährlichen Umsatz zwischen 15 und 20 Millionen US-Dollar.

Download: uTorrent 3.2 Build 27708 (875 Kb) Torrent, Peer-to-Peer, Utorrent Torrent, Peer-to-Peer, Utorrent uTorrent
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
24,79
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden