Der DDoS-Angriff auf Wikileaks dauert weiter an

Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Bildquelle: WikiLeaks
Seit einigen Tagen läuft auf die Webseite der Whistleblowing-Plattform Wikileaks ein größerer DDoS-Angriff, der die Grenze von 10 GBit/s überschreiten soll. Dies hat zur Folge, dass die Webseite derzeit kaum erreichbar ist. Laut einem Artikel des US-amerikanischen Online-Portals 'ZDnet' zeigt sich eine Gruppierung namens AntiLeaks für die Angriffe auf Wikileaks, die bereits seit mehreren Tagen andauern, verantwortlich. Mit der DDoS-Attacke möchte man nicht auf die Gruppe selbst aufmerksam machen.

Man zeige sich besorgt über die Entwicklung im Fall um den Wikileaks-Gründer Julian Assange und seinen Asyl-Antrag bei der Regierung von Ecuador. Assange sei als Kopf einer neuen Art von Terroristen-Vereinigung anzusehen, so AntiLeaks.

Siehe auch: Spendenblockade gegen Wikileaks wurde gekippt

Mit dem Angriff will man gegen seinen angeblichen Versuch, der Gerichtsbarkeit entfliegen zu wollen, protestieren. Während die Hauptseite von Wikileaks zur Stunde nach wie vor kaum erreichbar ist, stehen diverse Spiegel der Whistleblowing-Plattform uneingeschränkt zur Verfügung. Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik WikiLeaks
Mehr zum Thema: Wikileaks
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:15 Uhr Doopro C1 Pro - 4G Smartphone ohne Vertrag (5.3 Zoll, Android 6.0, 1.3GHz, Qualcomm MSM8909 Quad-core, 2GB RAM 16GB ROM, 4200mAh, Fingerprintsensor ID, Dual SIM, Dual Kamera)
Doopro C1 Pro - 4G Smartphone ohne Vertrag (5.3 Zoll, Android 6.0, 1.3GHz, Qualcomm MSM8909 Quad-core, 2GB RAM 16GB ROM, 4200mAh, Fingerprintsensor ID, Dual SIM, Dual Kamera)
Original Amazon-Preis
84,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
72,23
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12,76
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden