Google zahlt Rekordstrafe wegen Safari-Tracking

Apple, Browser, Safari Bildquelle: Apple
Zwischen Google und der US-amerikanischen Handelsbehörde 'FTC' ist es zu einer Einigung im Zusammenhang mit dem so genannten Safari-Tracking gekommen. Google wird über 22,5 Millionen US-Dollar bezahlen. Die Entwickler von Google haben eine Möglichkeit gefunden, wie sich die Datenschutz-Einstellungen des Safari-Browsers von Apple umgehen lassen. Auf diese Weise war es möglich, weiterhin Cookies auf den Rechnern dieser Nutzer abzulegen.

Da sich Google dazu bereit erklärt hat, die Zahlung in der Höhe von 22,5 Millionen US-Dollar vorzunehmen, ist dieser Fall als abgeschlossen anzusehen. Hierbei handelt es sich um die bisher höchste von der FTC auferlegte Strafzahlung.

Siehe auch: Safari-Tracking: Google soll 22,5 Mio. Dollar zahlen

Der Vorsitzende der FTC stellte klar, dass diese Rekordstrafe ein deutliches Signal an alle Unternehmen sendet, welche sich an die Datenschutzauflagen der FTC halten müssen. Unabhängig von der Größe der jeweiligen Firmen müssen sich diese an die Datenschutzversprechen und Anweisungen der FTC halten, so Jon Leibowitz.

Google konnte in der Vergangenheit mit speziellem Code die in Safari enthaltenen Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer erfolgreich umschiffen. Auch beim iPhone und dem iPad von Apple war dies möglich.

Download: Safari 5.1 Apple, Browser, Safari Apple, Browser, Safari Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr CUBOT Dinosaur 5.5'' 2.5D HD Screen 4G-Smartphone Android 6.0 Quad Core 1.3GHz Dual SIM Handy ohne Vertrag 3GB RAM+16GB ROM HotKnot WIFI 
CUBOT Dinosaur 5.5'' 2.5D HD Screen 4G-Smartphone Android 6.0 Quad Core 1.3GHz Dual SIM Handy ohne Vertrag 3GB RAM+16GB ROM HotKnot WIFI 
Original Amazon-Preis
134,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
101,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 33

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden