Windows 8: Microsoft arbeitet bereits an Surface '2'

Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Steven Sinofsky Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat offenbar bereits mit der Arbeit an der nächsten Generation der Geräte seiner Marke "Surface" begonnen. Innerhalb der letzten zwei bis drei Wochen wurden auf diversen Online-Portalen Stellenausschreibungen geschaltet, die auf den Ausbau des Entwickler-Teams hindeuten.
Die Job-Anzeigen wurden allesamt nach der Bekanntgabe der Umbenennung des einst als Microsoft Surface bezeichneten Multitouch-Tisches geschaltet, der mittlerweile den neuen Namen PixelSense bekommen hat. Die Beschreibungen der mindestens 14 Jobs, die unter anderem beim Business-Netzwerk LinkedIn zu finden sind, enthalten allesamt die gleiche Einleitung.

Darin ist zu lesen, dass das Surface Team sich darauf konzentriert, Microsofts "Experiences" mit Touch-Geräten hervorzuheben. Teil dieser Strategie sei es, Geräte zu bieten, die leistungsfähig sind und das Interesse der Kunden wecken, wobei sie die Nutzungserlebnisse ermöglichen sollen, die sich die Anwender wünschen. Das Team arbeite "an der nächsten Generation" von Surface und benötige deshalb neue Mitarbeiter, heißt es weiter.

Unter anderem fahndet Microsoft nach Ingenieuren für Netzteile für mobile Geräte und entsprechende Spannungswandler, für Platinen-Design, Audio-Geräte, Treiber, Firmware wie BIOS und UEFI, den Umgang mit neuen Materialien, den Kontakt zu Vertragsfertigern sowie die Erprobung von neuen Prototypen. Unter anderem werden Erfahrungen mit der Entwicklung von Geräten auf Basis verschiedener CPU-Architekturen und mit Komponenten für PCs und Spielekonsolen verlangt. Hinzu kommen Stellen für Spezialisten für Hitze-Management und einige andere Details, die bei der Entwicklung von Elektronikgeräten eine Rolle spielen.

Letztlich sollen die Mitarbeiter in der Lage sein, innerhalb von schnellen Entwicklungszyklen neue Produkte zu schaffen, die Mechanische Komponenten, Elektronik, optische Gestaltung und Software zu einem ansprechenden Paket für die Kunden vereinen können. Dabei geht es auch darum, die Kosten niedrig zu halten und diverse weitere Voraussetzungen im Zusammenhang mit anderen Microsoft-Produkten zu erfüllen, so die Stellenanzeigen.

Konkrete Details zu den geplanten Produkten sind den Ausschreibungen freilich nicht zu entnehmen. Microsoft-Chef Steve Ballmer und Kommunikationschef Frank Shaw hatten jedoch in jüngster Zeit mehrfach Andeutungen gemacht, wonach die Surface-Familie bald über die beiden bereits vorgestellten Tablets auf Basis von ARM- und x86-Prozessoren hinaus ausgebaut werden könnte.

WinFuture Special: Windows 8 Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Steven Sinofsky Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Steven Sinofsky Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr MEDION Inverter Mikrowelle (MD 16752) , 25 Liter, 5 Leistungen
MEDION Inverter Mikrowelle (MD 16752) , 25 Liter, 5 Leistungen
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,95
Blitzangebot-Preis
84,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 15

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden