Polizei schaltet BitTorrent-Tracker Demonoid ab

Der BitTorrent-Tracker Demonoid ist von der ukrainischen Polizei vom Netz genommen worden. Die Abschaltung der Website sorgt nun für wilde Spekulationen, wonach es politische Gründe für die Aktion geben soll.
Schon in der letzten Woche war Demonoid zunächst nicht erreichbar, was für Gerüchte um eine Abschaltung durch die Behörden sorgte. Letztlich stellte sich jedoch heraus, dass es einen breit angelegten Distributed Denial of Service (DDoS) Angriff auf das Portal gegeben hatte, der die Erreichbarkeit einschränkte.

Wie die Zeitung 'Komersant' und die auf Filesharing-Themen spezialisierte Website 'TorrentFreak' berichten, wurde Demonoid inzwischen aber von Ermittlern der ukrainischen Behörden vom Netz genommen. Die Server, welche bei dem Hosting-Anbieter ColoCall untergebracht sind, wurden inzwischen angeblich versiegelt und die Daten auf den Systemen wurden zuvor kopiert.

Die Geräte verblieben vor Ort, wurden jedoch vom Netz genommen. Außerdem veranlasste die ukrainische Polizei, dass ColoCall seine Geschäftsbeziehungen mit den Betreibern von Demonoid beendete. Bevor die Ermittler die Server abschalteten, gab es in Folge der DDoS-Attace nach Angaben der Quelle bei dem Hosting-Anbieter auch noch einen Angriff, bei dem sich Hacker Zugriff auf die Systeme verschafften.

Laut 'Komersant' könnte es politische Gründe für die Abschaltung der Server von Demonoid geben. So soll eine Quelle aus dem Innenministerium berichtet haben, dass der Vorgang mit einer Reise des stellvertretenden Ministerpräsidenten der Ukraine Valery Khoroshkovsky in die USA zusammenhängt, bei denen es unter anderem um Unterstützung im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen ging.

Bei den Gesprächen verabschiedeten die Teilnehmer angeblich eine gemeinsame Erklärung, wonach die Ukraine den US-Behörden künftig mit einem verstärkten Engagement im Kampf gegen Raubkopien und die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke helfen will. Unterdessen sind die Hintergründe der Abschaltung von offizieller Seite noch nicht kommentiert worden.

Zwar sind die Server von Demonoid vom Netz genommen worden, zu Festnahmen kam es in diesem Zusammenhang aber offenbar nicht. Die Betreiber des Portals sollen sich möglicherweise in Mexiko befinden. Wahrscheinlich wird bereits an einer Wiederherstellung des nur nach Einladung nutzbaren Torrent-Trackers gearbeitet, denn es soll für den Fall einer Abschaltung der Server in der Ukraine Backup-Systeme an einem anderen Standort geben. Demonoid Demonoid
Mehr zum Thema: BitTorrent
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:20 Uhr HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablett
HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablett
Original Amazon-Preis
84,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17,01
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden