Lenovo will in Deutschland bis 2013 an die Spitze

Lenovo, Computer, Hersteller, PC-Hersteller Bildquelle: Lenovo
Der chinesische Computer-Hersteller Lenovo will auch in Deutschland zügig zum führenden Anbieter aufsteigen. Der neue Lenovo-Chef für die Region Zentraleuropa, die Deutschland, Österreich und die Schweiz umfasst, nannte dafür einen klaren Ziel-Zeitrahmen.
"Wir sind ja gar nicht mehr so weit von der Spitzenposition entfernt, so dass wir mit Lenovo auf jeden Fall zeitnah Marktführer bei PCs werden möchten, in Deutschland und auch in der Region Deutschland, Österreich, Schweiz", sagte Stefan Engel im Interview mit dem Nachrichtenmagazin 'Focus' (heutige Ausgabe). Vielleicht gelinge dies "noch dieses Jahr, ansonsten wird es spätestens 2013 so weit sein", so Engel.

Zu den Vorwürfen des Konkurrenten Hewlett-Packard, denen zufolge Lenovo massiv Marktanteile kauft und zu Preisen anbietet, bei denen oft nichts mehr zu verdienen ist, sagte Engel: "Zunächst freut es mich selbstverständlich, wenn Hewlett-Packard öffentlich erklärt, mit unseren Preisen nicht mithalten zu können. Aber natürlich ist das Blödsinn."

Man könne Marktanteile gar nicht kaufen. Sie seien schnell wieder weg, wenn man es mit Subventionen beziehungsweise Dumpingpreisen versuche. "Das ist nicht unsere Strategie", sagte der Lenovo-Manager. "Wir wollen langfristig wachsen, und Sie können sicher sein, dass wir Marktanteile mit der von uns gewünschten Profitabilität gewinnen." In Deutschland, Österreich und der Schweiz sei er mit der Rendite "einigermaßen zufrieden".

Lenovo hatte zuletzt massiv in sein Wachstum investiert und den PC-Markt spürbar aufgemischt. Inzwischen ist das Unternehmen die Nummer 2 in der Welt und der Vorsprung des Marktführers Hewlett-Packard ist marginal. Lenovo kommt dabei zugute, dass der Computer-Markt vor allem in den Entwicklungs- und Schwellenländern hohe Wachstumsraten verzeichnet. In den Industriestaaten, wo Unternehmen wie HP einen relativ sicheren Stand haben, stagniert die Entwicklung hingegen oder ist sogar rückläufig. Lenovo, Computer, Hersteller, PC-Hersteller Lenovo, Computer, Hersteller, PC-Hersteller Lenovo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden