Seedio spielt Musik auf 150 iPhones gleichzeitig ab

Mit der kürzlich im App Store veröffentlichten Anwendungen namens Seedio lassen sich mehrere Geräte mit iOS zu einem synchronisierten Lautsprecher - getreu dem Motto "Gemeinsam sind wir laut!" verbinden.
Das Konzept der Anwendung, die derzeit noch kostenlos zur Verfügung steht und später 2,39 Euro im App Store von Apple kosten soll, gestaltet sich im Prinzip recht einfach. Ein Nutzer dieser Anwendung spielt einen Titel aus seiner Musiksammlung oder beispielsweise über YouTube ab und gibt diesen Inhalt über WLAN an die anderen Nutzer frei.

Seedio AppSeedio AppSeedio AppSeedio App

Diesbezüglich spielt gerade das Thema Synchronisation natürlich eine wichtige Rolle, wenn es um den gemeinsamen Musikgenuss geht. Einer der wichtigsten Meilensteine bei der Entwicklung stellte die Findung eines passenden Algorithmus dar, sagten die in Österreich ansässigen Programmier der Anwendung im Gespräch mit der 'Futurezone'.

Den Entwicklern ist aufgefallen, dass viele Jugendliche häufig versuchen, mit ihren Smartphones Musiktitel gleichzeitig abzuspielen, um so etwa die Lautstärke steigern zu können. Aus diesem Grund hat man sich dazu entschlossen, eine Möglichkeit finden zu wollen, wie sich dies auf einfache Art und Weise umsetzen lässt. seedio seedio
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden