Microsoft veröffentlicht Windows Essentials 2012

Microsoft hat mit Windows Essentials 2012 eine neue Version seines kostenlosen Pakets von Web- und Multimedia-Tools veröffentlicht und dabei nicht nur die Anwendungen überarbeitet und erweitert, sondern den bisher verwendeten Namenszusatz "Live" gestrichen.

Während die meisten Teile der Essentials mit der neuen Version zunächst weitgehend unverändert geblieben sind, gibt es beim Windows Movie Maker und Windows Photo Gallery eine Reihe sinnvoller und daher erwähnenswerter Neuerungen. Außerdem verabschiedet sich Microsoft mit der neuen Ausgabe der Essentials von Windows Live Mesh und ersetzt seinen alten Synchronisationsdienst mit dem neuen Online-Speicher SkyDrive.

Windows Movie Maker ermöglicht unter Windows 8 künftig die Bildstabilisierung bei wackligen Filmaufnahmen. Die Software nutzt dazu neue Technologien zur hardwarebeschleunigten Grafikdarstellung, die in Windows 8 enthalten sind. Die "Anti-Shake"-Funktion arbeitet mehrstufig und soll helfen, gerade die Videos von Handys und kleinen Kameras aufzubereiten. Bei Windows 7 wird Anti-Shake nicht unterstützt. Windows Essentials 2012Windows Movie Maker 2012 Ebenfalls neu ist im Movie Maker die Möglichkeit, Musik zur Hinterlegung von Videos von verschiedenen Musikdiensten zu beziehen, um sicher sein zu können, dass man die benötigten Rechte erwirbt, falls ein Video über YouTube oder andere Dienste veröffentlicht werden soll. Auf diese Weise sollen die Nutzer einer Sperrung oder Löschung ihrer Videos wegen unbeabsichtigter Urheberrechtsverletzungen vorbeugen können.

Windows Movie Maker 2012 - Anti-Shake-Funktion

Auch beim Bearbeiten von Videos soll der Umgang mit Musik nun einfacher sein. So werden sowohl der Sound des Videos, als auch die Musik in Form einer Pegel-Visualisierung angezeigt. Auf diese Weise kann der Anwender die Musik besser an die Ereignisse im Video anpassen und bei Bedarf schneiden oder die Lautstärke ändern.

Ein dritter Audio-Track ermöglicht zudem das Hinzufügen von Sprachkommentaren, wobei sowohl Audio-, als auch Video-Dateien als Quelle dienen können. Um die zusätzlichen Audioquellen in den Griff zu bekommen, können die einzelnen Spuren bei Bedarf hervorgehoben werden, wobei sich die Einstellungen auch auf ganze Videos anwenden lassen.

BILDERSTRECKE
Windows Essentials 2012 Windows Essentials 2012 Windows Essentials 2012
Windows Essentials 2012 Windows Essentials 2012 Windows Essentials 2012


Microsoft hat beim neuen Movie Maker außerdem eine kleine, aber sehr sinnvolle Verbesserungen bei der Funktion zum Einbetten von Schriften in Videos hinzugefügt. Dabei wird dem Text eine Umrandung verpasst, um zum Beispiel weiße Schrift auf hellen Untergründen besser lesbar zu machen.

Hinzu kommt, dass Movie Maker nun seine Videos in der Standard-Einstellung mit dem H.264-Codec speichert, der sich mittlerweile weitgehend zum Standard-Format für Video-Sharing-Seiten und Videokameras entwickelt hat. Dies soll die Verwaltung der Videos durch eine Reduzierung des Konvertierungsaufwands erleichtern.


Windows Photo Gallery wurde mit der neuen Ausgabe 2012 ebenfalls verbessert. Die Software hat nun eine neue Funktion für das automatische Erstellen von Collagen erhalten. Der Anwender wählt bei "Auto Collage" einfach sieben oder mehr Fotos aus, die dann von dem Programm automatisch zusammengefügt werden. Sowohl Movie Maker, als auch Photo Gallery erlauben nun zusätzlich zu YouTube und anderen Diensten auch die Veröffentlichung von Inhalten über die Videoplattform Vimeo.

Windows Essentials 2012 steht wie immer vollkommen kostenlos zum Download bereit. Neben den beiden verbesserten Tools zum Erstellen von Videos und Verwalten von Fotos sind auch der Messenger, Mail, Writer, SkyDrive und Family Safety enthalten. Bei diesen Programmen ist der Namenszusatz "Live" allerdings noch nicht weggefallen, so dass zum Beispiel weiterhin vom Windows Live Messenger die Rede ist.

Weitere Informationen: Windows Team Blog

Download: Windows Essentials 2012 Web Installer
Download: Windows Essentials 2012 Paket-Installer
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Weis jemand ob das per Update kommt wenn man die 2011er nutzt oder muss man das manuell installieren?
 
@AaronHades: wirste wohl selbst updaten müssen, wenn noch kein Update kam... ansonsten warte noch ne Woche, dann kannste ziemlich sicher sein.
 
@bLu3t0oth: Nee, bis jetzt noch nicht. ich denke auch wenn dauerts einige Tage. Na mal sehen. Ich glaube das 2011er kam damals dann auch per Update.
 
Endlich kein WMV mehr! Von wegen MS würde sich nicht freiwillig irgendwelchen Standards beugen.
 
@bLu3t0oth: Heißt das, daß die vom Movie Maker erzeugten Dateien nun die Endung *.mp4 tragen?


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B TriZone Aufsteckbürsten, 4er-PackBraun Oral-B TriZone Aufsteckbürsten, 4er-Pack
Original Amazon-Preis
13,99
Blitzangebot-Preis
11,19
Ersparnis 20% oder 2,80
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Bücher zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles