Modellprojekt: Glasfaser-Anschlüsse fürs ganze Dorf

Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie
Tuningen im Schwarzwald-Baar-Kreis ist ab heute die ländliche Gemeinde in Baden-Württemberg mit der schnellsten Breitband-Versorgung. Ein neu gebautes Glasfasernetz mit einer Gesamtlänge von 16,8 Kilometern versorgt rund 900 Tuninger Bürger und Gewerbetreibende in den fünf örtlichen Gewerbegebieten mit einer Datenkapazität von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde. Der Aufbau des Glasfasernetzes bis in die einzelnen Gebäude und Haushalte (FTTB) wurde gemeinsam von der Gemeinde Tuningen und dem Kabelnetzbetreiber Kabel BW in zwei Projekten realisiert, die sich als Modell für die Erschließung bisher unversorgter ländlicher Gemeinden mit schnellem Internet einigen sollen, teilte Kabel BW mit.

Nach rund drei Monaten Bauzeit sind die Glasfaserkabel verlegt und die Verbindung zum Internet ist hergestellt. Die feierliche Eröffnung des Netzes erfolgte heute durch Ernst Burgbacher, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, sowie Bürgermeister Jürgen Roth und Ulrich Hoffmann, Bereichsleiter Netzentwicklung bei Kabel BW.

"Die Erschließung mit superschnellem Internet stellt insbesondere ländliche Gemeinden wie Tuningen vor eine große Herausforderung. Mit Glasfaser bis ins Haus konnte dabei die leistungsfähigste und zukunftssicherste Möglichkeit realisiert werden", erklärte Burgbacher. "Eine Kooperation von Bund, Gemeinde und Kabel BW ist hier auf vorbildliche Art und Weise umgesetzt worden."

Tuningen sei eines von bundesweit 24 geförderten Modellprojekten. Diese sollen zeigen, wie sich die Kosten für den Aufbau von Hochleistungsnetzen durch Kooperationen reduzieren lassen. Denn die anfallenden Kosten bei einer Neuerschließung sind im Allgemeinen nicht unerheblich, insbesondere die Tiefbaukosten machen den Netzausbau in ländlichen Regionen für die Infrastrukturbetreiber häufig unwirtschaftlich.

Die Gemeinde Tuningen und Kabel BW haben daher gemeinsam eine Lösung gefunden: Kabel BW hat unabhängig den Ausbau im nördlichen Teil Tuningens finanziert, Ausgangsbasis war der Aufbau des Netzes im Bereich West und Ost von Tuningen mit Hilfe des Modellprojekts des Bundeswirtschaftsministeriums. Dieser Anteil setzt sich aus einem Zuschuss des Bundes und einem Eigenanteil der Gemeinde zusammen, sowie aus Mitteln einer neu gegründeten Bürgerbeteiligungsgesellschaft, in die Bürger Einlagen einzahlen. Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:59HP OfficeJet 6100 ePrinter H611a Tintenstrahldrucker (USB, LAN, WLAN)HP OfficeJet 6100 ePrinter H611a Tintenstrahldrucker (USB, LAN, WLAN)
Original Amazon-Preis
64,98
Blitzangebot-Preis
54,50
Ersparnis 16% oder 10,48
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden