Microsoft gibt riskante Strategie bei Surface zu

Tablet, Windows 8, Microsoft Surface Pro Bildquelle: Microsoft
In einem jährlichen Bericht an die US-Börsen­aufsichtsbehörde hat Microsoft zugegeben, dass die Veröffentlichung eines eigenen Tablets ein Risiko sei, da dies die Unterstützung für Windows unter den Partnern in der PC-Industrie schwächen könnte.
Auf Seite 14 im jährlichen 'Microsoft-Bericht' an die US-Börsenaufsichtsbehörde "United States Securities and Exchange Commission" hat die US-Tageszeitung 'New York Times' eine Passage entdeckt, die für externe Beobachter alles andere als eine große Überraschung sein dürfte.


Und zwar heißt es darin, dass die beiden vor kurzem enthüllten Surface-Tablets "mit Produkten von OEM-Partnern (Anm.: 'Original Equipment Manufacturer') in Konkurrenz treten werden, was eine Auswirkung auf deren Verpflichtung ('Commitment') unserer Plattform gegenüber haben könnte." Konkret bedeutet das, dass Microsoft mit Surface offenbar bewusst das Risiko eingeht, einige PC-Hersteller zu vergrämen.

Microsoft Surface TabletMicrosoft Surface TabletMicrosoft Surface TabletMicrosoft Surface Tablet

Die Aussage fällt im Kapitel mit dem Titel "Risiko-Faktoren", diese könnten einen Einfluss auf das zukünftige Ergebnis des Redmonder Unternehmens haben. Grundsätzlich steige die "strategische Bedeutung eines lebhaften Ökosystems", dies geschehe zu einem Zeitpunkt, zu dem das Unternehmen das Windows-8-Betriebsystem, die Surface-Geräte und zugehörige Cloud-basierte Dienste veröffentlicht.

Microsoft gibt dabei an, dass man einen erheblichen Teil des Umsatzes mit Windows-Lizenzen generiert, gleichzeitig aber eine erhebliche Vermehrung von alternativen Geräten und Formfaktoren erlebe, darunter Smartphones und Tablets. Die Konsumenten greifen dabei immer häufiger zu derartigen Geräten, um damit Aufgaben zu erfüllen, die sie früher noch am PC gemacht haben.

Das Unternehmen merkt an, dass viele Nutzer derartige mobile Geräte zwar nach wie vor als Ergänzung zum PC betrachteten, die weite Verbreitung erschwere es Microsoft jedoch, App-Entwickler auf die eigenen Plattformen anzuziehen.

Siehe auch: Surface - Windows 8-Tablets von Microsoft (Update) Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren95
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden