Amazon wird für Versand-Arbeiter zum Sprungbrett

Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA
Der weltweit größte Online-Händler Amazon hat ein Programm eingerichtet, mit dem die Tätigkeit in einem der Versandhäuser des Unternehmens für die Beschäftigten zu einem Sprungbrett in einem anderen Beruf werden kann. Der Konzern reagierte damit auf Kritiken, nach denen die Tätigkeit in der Amazon-Logistik hart ist und nicht dauerhaft ausgeführt werden kann.
Mitarbeiter, die es irgendwann nicht mehr schaffen, die körperlich belastende Arbeit in den Versandlagern zu bewältigen, standen bisher häufig vor dem Problem, noch einmal einen anderen Job zu finden. Denn oft arbeiten in dem Bereich Menschen, die nicht über eine gute, vielfältige Ausbildung verfügen.

"Viele von unseren Versandhaus-Mitarbeitern wollen sich eine Karriere bei Amazon aufbauen. Für andere bedeutet ein Job bei Amazon nur eine Station hin zu einer Karriere in einem anderen Bereich. Wir wollen es den Beschäftigten einfacher machen, ihre Wahl zu treffen und ihre Ziele zu verfolgen", erklärte Amazon-Chef Jeff Bezos nun laut einem Bericht des Magazins 'ITWorld'.

Unter dem "Career Choice"-Programm bietet Amazon seinen Mitarbeitern nun an, eine Unterstützung bei Weiterbildungsmaßnahmen zu erhalten. Pro Jahr will das Unternehmen hier einen Betrag von maximal 2.000 Dollar bereitstellen, mit denen Kurse finanziert werden können. Der einzelne Arbeiter kann dieses Angebot maximal über vier Jahre hinweg in Anspruch nehmen.

Unterstützt werden Weiterbildungsmaßnahmen, die die Versandhaus-Beschäftigten in die Lage versetzen sollen, auch einen anderen Beruf auszuüben. Die Angebote sind vielfältig und beschränken sich nicht auf Stellen, die innerhalb Amazons zu bekommen sind: So können auch Ausbildungen zu Flugzeugmechanikern, CAD-Designern, Werkzeugmechanikern oder Krankenpflegern absolviert werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Förderprogramm ist es, dass der jeweilige Mitarbeiter mindestens drei Jahre ohne Unterbrechungen in den USA in einer Vollzeitstelle für das Unternehmen tätig war. Aktuell gibt es noch keine Daten darüber, auf wie viele Beschäftigte dies zutrifft. Zum Ende des letzten Jahres beschäftigte Amazon in seinen 34 Versandhäusern in den USA rund 15.000 Vollzeitkräfte, die saisonal - insbesondere im Weihnachtsgeschäft - von befristet eingestellten Arbeitern unterstützt werden.

Link: Amazon Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel DPA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden