Weg zu leistungsfähigen Graphen-Transistoren frei

Forschung, metall, Graphen Bildquelle: University of Manchester
Physiker der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich aus Graphen und Siliziumkarbid leistungsfähige integrierte Schaltkreise herstellen lassen. Für die Forschung an dem vermuteten Wundermaterial ist dies ein wichtiger Durchbruch.
Graphen ist eine Graphitschicht mit der Dicke einer einzigen Atomlage. Das Material hat außergewöhnliche Eigenschaften, und Wissenschaftler auf der ganzen Welt sehen darin großes Potenzial für die Elektronik. Bereits 2009 haben die Erlanger Wissenschaftler das Verfahren zur großflächigen Herstellung von Graphen auf einer Siliziumkarbidschicht entwickelt - allerdings war es bisher nicht gelungen, Transistoren mit den gewünscht guten Schalteigenschaften aus Graphen zu entwickeln.

Jetzt konnten die Wissenschaftler hier aber einen klaren Fortschritt vermelden. Dabei gingen sie einen anderen Weg als die meisten ihrer internationalen Kollegen: "Wir verwenden ebenfalls Siliziumkarbid als Trägermaterial für das Graphenwachstum - allerdings nicht als isolierende, sondern als leitfähige Schichtstruktur", erklärte Heiko Weber vom Lehrstuhl für Angewandte Physik der FAU. "Das heißt, wir nutzen die Eigenschaften beider Materialien für elektronische Prozesse."

Durch geschickte Strukturierung und Behandlung mit Wasserstoff können die Erlanger Physiker die Grenzfläche zwischen Graphen und Siliziumkarbid so manipulieren, dass ein Transistor entsteht, der nach bisherigen Untersuchungen sehr gut Schalteigenschaften hat und zudem noch sehr schnell ist.

"Das Herausragende ist aber, dass der Transistor lediglich aus zwei Materialien besteht, die sehr robust sind", so Weber. "Diese Technik ist nicht nur für den Bau einzelner Transistoren, sondern auch für die Entwicklung komplexer Schaltkreise geeignet." Jetzt sind die Physiker damit beschäftigt, dass Verfahren zu verfeinern und es für den Praxiseinsatz in größerem Stil tauglich zu machen. Forschung, metall, Graphen Forschung, metall, Graphen University of Manchester
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden