Kein Geld: HTC muss Beats-Beteiligung verkaufen

Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Bildquelle: Beats By Dr. Dre
Am Wochenende wurde bekannt, dass der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC die Hälfte seines 50,1-Prozent-Mehrheitsanteils am Audio-Unternehmen Beats Electronics zurückverkauft. Nun heißt es, dass HTC dazu gezwungen war, da das Unternehmen seine finanziellen Verpflichtungen nicht mehr einhalten konnte.
Wie das Technik-Portal 'Cnet' berichtet, ist es nicht ganz freiwillig zum Verkauf der Hälfte der HTC-Anteile gekommen: Cnet hat von "den Verhandlungen nahestehenden" Quellen erfahren, dass die finanziellen Turbulenzen des taiwanesischen Unternehmens dazu geführt hätten.

HTC hatte vor einem Jahr 50,1 Prozent am von Rapper und Produzent Dr. Dre gemeinsam mit Jimmy Iovine gegründeten Unternehmen übernommen. Beats Electronics ist vor allem für seine markanten Kopfhörer bekannt, eine entsprechende Audio-Verbesserungstechnik kommt seither in einigen HTC-Geräten zum Einsatz. HTC zahlte damals 300 Millionen Euro, nun wurden 25 Prozent wieder an Beats zurückverkauft, der Preis beträgt 150 Millionen Dollar. Beats by Dr. DreBeats Electronics gehört wieder mehrheitlich sich selbst Nach Angaben von Cnet blieb HTC allerdings nichts anderes übrig, da man nicht mehr alle finanziellen Verpflichtungen, die zum Deal gehörten, einhalten konnte. Das wurde dem Technik-Portal gleich von mehreren Insidern bestätigt. Details zu den zitierten finanziellen Verbindlichkeiten nannte Cnet allerdings nicht.

Klar ist jedoch, dass HTC seit geraumer Zeit in großen Schwierigkeiten steckt: Schwindende Smartphone-Marktanteile, ein sinkender Aktienkurs und Management-Umstrukturierungen setzen den Hersteller aus Taiwan in letzter Zeit immer stärker unter Druck. Nach Angaben der 'Taipei Times' erwarten Branchenexperten, dass HTC dieses Jahr 28 Prozent weniger Smartphones ausliefern wird können als noch 2011.

Der für das Beats-Geschäft hauptverantwortliche HTC-Manager Winston Yung musste im April als Chief Financial Officer zurücktreten. Im Unternehmen mehrten sich die Stimme, wonach Smartphone-Käufer nicht zwangsläufig Kopfhörer mitgeliefert haben wollen: "Wenn jemand einen Beats-Kopfhörer haben will, dann kauft er ihn sich direkt", sagte HTC-Manager Martin Fichter im April gegenüber Cnet. Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Beats By Dr. Dre
Mehr zum Thema: HTC
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden