Firefox 14.0.1: Mozilla bringt neue Browser-Version

Browser, Logo, Firefox, Mozilla Bildquelle: Mozilla
Nach der Veröffentlichung der Version 13 und 13.0.1 im Monat Juni haben die Entwickler aus dem Hause Mozilla nun die stabile Version 14.0.1 von Firefox mit einigen neuen Funktionen zum Download bereit gestellt.
Abgesehen von diversen behobenen Sicherheitsproblemen und Fehlern im Browser selbst bringt der Firefox in Version 14.0.1 auch eine Reihe neuer Funktionen mit. Dazu gehören laut dem Changelog unter anderem eine Vollbildunterstützung für Mac OS X Lion, die automatische Verwendung der via HTTPS verschlüsselten Google-Suche und eine URL-Vervollständigung in der Awesome Bar. Firefox 14.0.1Mozilla Firefox 14.0.1 Mit einem ebenfalls neu hinzugekommenen Feature kann man sich in Zukunft als Nutzer des Firefox-Browsers besser vor Angriffen, welche auf Schwachstellen in gängigen Plugins abzielen, schützen. Diesbezüglich ist es erforderlich, über die Seite "about:config" die Einstellung für plugins.click_to_play auf den Wert "True" zu setzen.

Wurde diese Schutzmaßnahme aktiviert, so fragt der Browser die Anwender vor dem Laden von bestimmten Plugins, ob diese wirklich ausgeführt werden sollen. Dies funktioniert beispielsweise beim Laden von Flash, Java oder Quicktime.

Unüblich mag auf den ersten Blick der Sprung von der Version 13.0.1 auf 14.0.1 erscheinen. Dazu hat sich Mozilla entschieden, da man die Versionierung der mobilen und der Desktopausführung des Browsers in Einklang bringen möchte, schreibt das Online-Portal 'ghacks.net'.

Siehe auch: Entwickler: Häufige Updates 'töten' den Firefox-Ruf

Verbesserungen haben die Firefox-Entwickler überdies am so genannten Site Identity Manager vorgenommen. Dabei handelt es sich um die Komponente des Browsers, welche den Nutzern die Sicherheit der gerade besuchten Webseite visualisiert. Konkrete Informationen zu diesem Vorhaben wurden schon im April vom Mozilla-Entwickler Jared Wein bekannt gegeben. Firefox entfernt FaviconsSSL-Verbindung mit bzw. ohne Zertifikat, gemischter Content und nicht per SSL gesicherte Seite (von oben nach unten) Zu diesem Schritt hat sich Mozilla in erster Linie aus Sicherheitsgründen entschlossen. Im Firefox war bei den bisherigen Versionen neben einer URL ein Favicon zu sehen. Darauf verzichtet Mozilla mit der jüngst veröffentlichten Version des Browsers. Wie auf dem zugehörigen Screenshot zu sehen ist, setzt man künftig auf ein Schlüsselsymbol, welches ausschließlich in grüner Farbe dargestellt wird, wenn die besuchte Webseite auf ein SSL-Zertifikat mit Enhanced-Verification setzt.

Die neue Firefox-Version kann wahlweise manuell, oder über die in den Browser direkt integrierte Update-Funktion auf den Systemen aufgespielt werden.

Download: Firefox 14.0.1 Browser, Logo, Firefox, Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Mozilla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren84
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 3,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden