Office 2013: Öffentliche Preview ab sofort erhältlich

Microsoft, Windows 8, Office 2013 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat soeben die öffentlich zugängliche Office 2013 Preview zur Verfügung gestellt, die allerdings anders als bisher, nicht mehr als eigenständiges Paket zum Testen zur Verfügung steht, sondern zunächst nur in Form einer Streaming-Variante.
Microsoft bezeichnet die Vorschau als erstes Beispiel für "Office as a Service" (WinFuture berichtete), also eine weitgehend Cloud-basierte Variante von Office 2013. Der Name der Vorabversion für Endkunden lautet also Office 365 Home Premium Preview, während Firmenkunden jeweils die Varianten Small Business Premium, ProPlus und Enterprise ausprobieren können. Office 2013 PreviewOffice 2013 Preview Startbildschirm Microsoft-Chef Steve Ballmer bezeichnete das neue Office als "modernes" Büropaket, das bisher nicht dagewesene Möglichkeiten zur produktiven Arbeit und eine größere Flexibilität für Konsumenten und Firmenkunden zulassen soll. Das neue Office "ist ein Cloud-Service", der sein ganzes Potenzial in Kombination mit Windows 8 entfalten kann.


Office 2013 wird natürlich auch weiterhin in Form einer lokal installierbaren und somit auch ohne Internetverbindung nutzbaren Variante auf DVD und als Download erscheinen. Die Vorabversion steht aber für normale Kunden offenbar ausschließlich als Web-Dienst per Streaming zur Verfügung.

Office 2013 PreviewOffice 2013 PreviewOffice 2013 PreviewOffice 2013 Preview
Office 2013 PreviewOffice 2013 PreviewOffice 2013 PreviewOffice 2013 Preview
Office 2013 PreviewOffice 2013 PreviewOffice 2013 PreviewOffice 2013 Preview

Voraussetzung für die Nutzung der Office 2013 Preview ist, dass Windows 7 oder Windows 8 als Betriebssystem verwendet wird. Das neue Büropaket wird wie von WinFuture berichtet nicht mehr für Windows XP oder Vista erscheinen. Für TechNet-Abonnenten und wohl auch Unternehmenskunden wird eine englischsprachige Download-Variante von Office 2013 Professional Plus angeboten, die jeweils für 32- und 64-Bit-Systeme erhältlich ist.

Die Office 365 Preview wird ausschließlich in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Russisch und Japanisch angeboten. Eine deutschsprachige Ausgabe gibt es offenbar nicht.

Im Rahmen der Preview können interessierte Tester die wichtigsten Teile der Office-Suite ausprobieren, also Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access und Publisher. Die Vorschauversion bietet einen Eindruck davon, wie tiefgehend die Cloud-Integration bei Office 2013 geht und wie sich das neue Interface im Metro-Design nutzen lässt.


Die Testversion kann auf bis zu fünf PCs oder Tablets eines Nutzers installiert beziehungsweise benutzt werden. Durch die neuen Cloud-Funktionen werden Dokumente zwischen den verschiedenen Rechnern bequem synchronisiert, so dass man von verschiedenen Standorten und bei Bedarf auch mit mobilen Geräten auf seine Dokumente zugreifen kann. Der Datenabgleich erfolgt unter anderem über SkyDrive. Für die Verwendung der Preview wird eine Anmeldung mit einer Microsoft ID vorausgesetzt.

Weitere Informationen: Office 365 Preview

WinFuture Special: Microsoft Office 2013 Microsoft, Office 2013, Office 15 Microsoft, Office 2013, Office 15 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden