Microsoft und NBC gehen künftig getrennte Wege

Der Software-Konzern Microsoft und der Nachrichtensender NBC News haben das Ende ihrer Zusammenarbeit an MSNBC.com verkündet. Die Internetseite wird umbenannt, Microsoft baut sein eigenes Nachrichtenportal auf.
Was Ende Mai noch ein Gerücht war, ist nun offiziell bestätigt worden: Microsoft ist aus dem Joint Venture MSNBC.com ausgestiegen. NBC-Mutterfirma Comcast hat den 50-prozentigen Anteil von Microsoft gekauft und damit das Ende der 16 Jahre langen Zusammenarbeit besiegelt. MSNBC.com geht somit vollständig an den Nachrichtensender NBC über. Details über die finanziellen Umstände des Verkaufes wurden nicht genannt.

Langfristig soll die Redaktion vom Microsoft-Campus (Redmond, Washington) in die NBC News-Büros (News York) umziehen. Für die Nutzer des Angebotes wird sich hingegen nur wenig ändern: Zwar hat NBC-Chefredakteurin Jennifer Sizemore den Namenswechsel des Newsportals bereits offiziell verkündet, dieses wird künftig NBCNews.com heißen, darüber hinaus sollen Besucher der Seite aber nur geringe optische Veränderungen feststellen können.

Diese werden derzeit beim Abruf von MSNBC.com nach NBCNews.com weitergeleitet. Im kommenden Jahr soll die Seite zum Webauftritt des gleichnamigen Fernsehsenders umgebaut werden. An diesem ist Microsoft schon seit längeren nicht mehr beteiligt gewesen. Der Sender ist somit auch nicht vom Ende der Partnerschaft betroffen.

Microsoft verspricht sich von der Trennung vor allem eine größere Flexibilität hinsichtlich der Nachrichtenquellen für das eigene News-Angebot. Während der Partnerschaft war NBC der exklusive Nachrichtenanbieter für MSN.com. Noch diesen Herbst möchte Microsoft mit einem eigenständigen Nachrichtenportal an den Start gehen. Details hierzu wurden zwar noch keine genannt, jedoch erklärte Bob Visse, General Manager von MSN.com, das neue Team werde in etwa genauso groß sein wie das von MSNBC.com. Dieses bestand aus rund 100 Mitgliedern, berichtet die 'Associated Press'.

Aufgrund der langanhaltenden Bindungen der beiden Konzerne soll es jedoch eine Übergangsphase geben, in der NBC auch weiterhin Nachrichten für Microsoft liefert und der Redmonder Konzern im Austausch dafür für zusätzlichen Traffic auf den Webseiten von NBC sorgt. Microsoft werde zudem auch vorerst weiter das Werbeinventar von NBC verkaufen. Diese Phase soll mindestens zwei Jahre andauern. Nbc Nbc
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden