TÜV: Lesen von E-Mails am Steuer kostet 40 Euro

Auto, Autobahn, fahrt Bildquelle: nachhaltigmobil.de
Der TÜV Rheinland macht in einem veröffentlichten Beitrag auf der offiziellen Webseite darauf aufmerksam, dass es teuer werden kann, wenn man während der Fahrt mit dem Handy seine E-Mails liest. Wird man dabei von der Polizei erwischt, so droht ein Bußgeld in der Höhe von 40 Euro. Oben drauf kommt noch ein Punkt in Flensburg. Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass das jeweilige Smartphone nicht angefasst werden sollte, solange der Motor läuft oder das Auto rollt.

Der TÜV Rheinland-Kraftfahrtexperte Hans-Ulrich Sander stellte klar, dass man unter Umständen schon mit einem Bußgeld rechnen muss, wenn man das Gerät nur in den Händen hält während der Fahrt und dabei keinen Blick auf das Display wirft.

Laut dem TÜV Rheinland will der Gesetzgeber auf diese Weise sicherstellen, dass der Fahrer beide Hände zum Fahren frei hat. Allerdings macht man sich auf der anderen Seite rein rechtlich nicht strafbar, wenn man während der Fahrt mit einem Notebook oder einem Diktiergerät hantiert.

Sollte es jedoch zu einem Unfall kommen, so könnten auf die Fahrer möglicherweise Regressforderungen von den Versicherungen zukommen. Unter Umständen droht sogar eine Mitschuld, wenn beispielsweise grob fahrlässig gehandelt wurde. Auto, Autobahn, fahrt Auto, Autobahn, fahrt nachhaltigmobil.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren130
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden