Strike Force: HTML5 3D-Multiplayer-Spiel in Chrome

Der Spielekonzern Electronic Arts (EA) will anlässlich der heute beginnenden Entwicklerkonferenz Google I/O mit "Strike Force" ein grafisch und spielerisch anspruchsvolles 3D-Multiplayer-Spiel zeigen, das komplett in HTML5 realisiert wurde und somit vollständig im Google Chrome-Browser läuft.
Auf diese Weise kann "Strike Force" nach Angaben der 'New York Times' auf jedem beliebigen Endgerät genutzt werden, das mit der aktuellsten Version von Google Chrome arbeitet. Es soll daher sowohl auf Desktop- und Notebook-PCs, als auch auf Smartphones und Tablets gespielt werden können. Den Großteil der Rechenarbeit übernehmen dabei die Server von EA.

Electronic Arts und Google wollen mit dem Spiel vor allem zeigen, was mit HTML5 im Browser möglich ist. "Strike Force" wird wahrscheinlich erst Mitte nächsten Jahres kommerzialisiert und funktioniert bisher nur in Chrome und bei Tablets wird Android 4.0 vorausgesetzt. EA will mit dem Spiel neue Kundengruppen erreichen, während Google damit weitere Entwickler für die Arbeit an Spielen für Android-Tablets begeistern will, um die Popularität der Geräte zu steigern. EA Strike ForceElectronic Arts - Strike Force EA wird anlässlich der Google I/O unter anderem zeigen, wie einfach "Strike Force" geplant und entwickelt werden konnte. Die Arbeit an dem Spiel begann erst im letzten August und wurde innerhalb von fünf Monaten von einer Gruppe von Praktikanten entwickelt. Insgesamt verspricht man sich von HTML5, dass hochwertige Spiele für diverse Plattformen ohne große Anpassungen bei erheblich geringeren Kosten umgesetzt werden können.

Zwar bietet EA bereits einige HTML5-Spiele an, doch "Strike Force" ist deutlich komplexer aufgebaut, was Grafik und Sound sowie die Interaktivität angeht. Zwei Spieler an PCs können in dem Spiel zum Beispiel ihre Roboter, Panzer und Dronen durch eine zerstörte Stadt lenken, während ein dritter Spieler seine Attacken von einem Tablet aus startet - ohne dass dabei Latenzen auftreten, die den Spielablauf beeinträchtigen könnten.

EA hat unter anderem eine Reihe eigener Ergänzungen für HTML5 entwickelt, die dafür sorgen, dass in "Strike Force" mehr als 200 verschiedene Sounds die Bewegung im dreidimensionalen Raum verdeutlichen. Zwar will das Unternehmen auf jeden Fall Geld mit Spielen wie "Strike Force" verdienen, noch ist aber unklar auf welche Art und Weise.

Außerdem ist noch offen, wie die Spieler auf derartige Angebote reagieren. So sind die Spiel-Sessions bei Konsolen- und PC-Titeln normalerweise deutlich länger als zum Beispiel bei Tablet-, Smartphone- oder Browser-Spielen. Es bleibt also zu klären, wie man die unterschiedlich langen Aufmerksamkeitsspannen der Nutzer der jeweiligen Plattformen erfolgreich vereinen kann, so dass die künftigen HTML5-Spiele für alle Anwender interessant sind. Strike Force Strike Force
Mehr zum Thema: Chrome
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden