Microsoft will keine eigenen Windows Phones bauen

Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Bildquelle: Nokia
Nachdem Microsoft in der letzten Woche überraschend die Einführung einer eigenen Tablet-Baureihe mit Windows 8 angekündigt hat, hat das Unternehmen nun Gerüchte dementiert, wonach man bald auch eigene Smartphones auf den Markt bringen würde.
In einem Interview mit 'InformationWeek' erklärte Greg Sullivan, der für die Vermarktung von Windows Phone zuständig ist, dass Microsoft nicht selbst zum Anbieter von Smartphones werden wolle. Im Zusammenhang mit Windows Phone 8 hatten die Redmonder in der letzten Woche bereits angekündigt, dass die ersten Geräte mit dem neuen mobilen Betriebssystem von Nokia, Huawei, Samsung und HTC kommen sollen. Windows Phone 8Windows Phone 8 Sullivan sagte weiter, dass man ein "starkes Ökosystem von Partnern" habe, mit dem man "sehr zufrieden" sei. Sein direktes Dementi ist ungewöhnlich für Microsofts Umgang mit derartigen Spekulationen, denn normalerweise gibt es in einem solchen Fall lediglich die Standardaussage "kein Kommentar" zu hören.

Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8

Hintergrund der Gerüchte ist eine Notiz des Analysten Rick Sherlund von Nomura Securities an seine Kunden. Sherlund will von Quellen in Asien erfahren haben, dass Microsoft mit einem Vertragsfertiger zusammenarbeitet, der Smartphones auf Basis von Windows Phone 8 für den Softwarekonzern bauen soll.

Es sei unklar, ob es dabei um Referenz-Designs geht, wie sie in der Industrie bei der Einführung neuer Plattformen durchaus üblich sind, oder aber ein von Microsoft selbst zu vermarktendes Smartphone. "Es würde uns nicht überraschen, wenn Microsoft sich dafür entscheiden sollte, im nächsten Jahr ein eigenes Telefon auf den Markt zu bringen, jetzt wo man sich zur Einführung der eigenen Windows 8 Surface-Tablets entschlossen hat", so der Analyst.

Siehe auch: Microsoft stellt Windows Phone 8 vor (Update)

Unterdessen rechnen einige Marktbeobachter weiter damit, dass Microsoft möglicherweise den ins Straucheln geratenen finnischen Handyhersteller Nokia übernehmen könnte, wenn dessen Wert wie zuletzt weiter stark fällt. Derzeit werden die Aktien von Nokia zu Preisen von nur gut zwei Dollar gehandelt, wodurch die Finnen angeblich schon beinahe ein Schnäppchen für Microsoft sein könnten. Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Nokia
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden