GEMA: YouTube sorgt gezielt für schlechtes Image

Google, Youtube, Videoplattform Bildquelle: Google
Seit geraumer Zeit dauert die rechtliche Auseinandersetzung zwischen der GEMA und den Betreibern des Videoportals YouTube nun schon an. Angeblich sorgt YouTube dabei gezielt für ein schlechtes Image. Mit der 'Berliner Zeitung' hat sich eine Pressesprecherin der GEMA über das umstrittene Thema der erhöhten Gebühren für Musikaufführungen unterhalten, welche besonders in den Kreisen von Diskotheken-Betreibern auf Kritik stößt.

Diesbezüglich kam auch das Thema YouTube auf. Die Rechtverwerter wurden in dem besagten Interview damit konfrontiert, dass die Verhandlungen mit den Betreibern von Clubs ähnlich wie mit YouTube ohne ein erreichtes Ergebnis abgebrochen wurden.

Wenn mit dem geistigen Eigentum von Künstlern Geld verdient wird, so möchte die GEMA sicherstellen, dass Lizenzgebühren in angemessener Höhe bezahlt werden, heißt es von offizieller Seite. Ferner habe YouTube selbst zwischen 20 und 30 Mitarbeiter eingestellt, welche gezielt für ein schlechtes Image der Verwertungsgesellschaft sorgen sollen.

Wie die GEMA auf diese Zahlen kommt, ist den Betreibern der Videoplattform selbst jedenfalls ein Rätsel. Gegenüber 'Golem' teilte man mit, dass es für Deutschland nur eine PR-Beauftrage gibt. Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google
Mehr zum Thema: GEMA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren99
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Videos zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden