Google senkt Nutzungsgebühren für Maps deutlich

Google Maps, Kartendienst, Stauwarner, Stauinformationen Bildquelle: Google
Die Nutzung des Kartendienstes Google Maps auf eigenen Webseiten ist ab einer gewissen Menge an Traffic seit diesem Jahr kostenpflichtig. Google hat sich nun dazu entschlossen, den Preis sehr deutlich zu reduzieren. Für die Nutzung der Google-Maps-Programmierschnittstelle (API) fallen künftig deutlich weniger Gebühren an. Eine genaue Beschreibung dieser Änderung findet man im offiziellen Blog von Google. Darin heißt es beispielsweise, dass 1.000 Kartenabrufe, die bisher vier US-Dollar gekostet haben, künftig nur noch 50 Cent kosten werden.

Die Einbindung von Google Maps ist wie bereits angesprochen grundsätzlich noch immer kostenlos. Erst ab einem Datenverkehr in einer bestimmten Höhe verlangt der US-amerikanische Internetkonzern dafür Geld. Bis zu 25.000 Abrufe sind weiterhin kostenlos.

Ende Mai sorgte ein Deal zwischen Google und dem Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, welches dem Bundesinnenministerium untersteht, im Zusammenhang mit Google Maps für Aufsehen. Dem Bundesamt wurde damals vorgeworfen, die Daten an Google zu verschleudern. Google Maps, Kartendienst, Stauwarner, Stauinformationen Google Maps, Kartendienst, Stauwarner, Stauinformationen Google
Mehr zum Thema: Google Maps
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

Tipp einsenden