Filesharing wird in Japan ab Oktober zur Straftat

Filesharing, Keyboard, Share Bildquelle: Niklas Wikström / Flickr
Ab dem 1. Oktober müssen Internetnutzer aus Japan mit einer Strafanzeige rechnen, wenn sie urheberrechtlich geschützte Musik oder Filme aus dem Netz illegal herunterladen. Das zugehörige Gesetz wurde vom Oberhaus verabschiedet. Laut einem Bericht von 'Wired' hat sich das japanische Oberhaus gegen eine Zivilklage und für eine Strafanzeige mit einem Strafmaß von bis zu zwei Millionen Yen - umgerechnet knapp 20.000 Euro - oder bis zu zwei Jahren Gefängnis entschieden.

Für eine solche Gesetzgebung haben sich in erster Linie die japanischen Contentlobby RIAJ und die oppositionelle Partei LDP ausgesprochen. Abgesehen vom illegalen Filesharing hat dieses verabschiedete Gesetz auch Auswirkungen auf das Umgehen von Kopierschutzmaßnahmen und die Verwendung der zugehörigen Werkzeuge.

Bestraft werden dabei nur die Nutzer, welche sich der Illegalität der Kopie bewusst sind. Gesetzesgegner befürchten nun, dass diese Regelung zu einer Rechtsunsicherheit führen und unter Umständen willkürlich ausgelegt werden könnte. Filesharing, Keyboard, Share Filesharing, Keyboard, Share Niklas Wikström / Flickr
Mehr zum Thema: Filesharing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden