LG rüstet Smartphones mit Siri-Konkurrenten aus

Der koreanische Smartphone-Hersteller LG hat einen eigenen Sprachassistenten vorgestellt, der den Nutzern seiner Geräte ähnlich wie Apples Siri oder Samsungs S Voice bei der Bedienung unter die Arme greifen soll. Zunächst wird die Software aber nur in Südkorea angeboten.
Wie die Konkurrenzprodukte von Apple und Samsung setzt auch LGs Sprachassistent mit dem Namen Quick Voice auf Natural Language Processing-Technologien, um die Smartphone-Besitzer mit ihrem Telefon sprechen zu lassen. Anfangs werden 11 Anwendungen mit Quick Voice-Unterstützung ausgestattet.

Unter anderem lassen sich die Telefonfunktion, E-Mail, Adressbuch, Wecker und Kalender mit Spracheingaben steuern. Außerdem soll Quick Voice Suchfunktionen für Kartendienst, Wetter, Aktienkurse und das Durchforsten des Internets bieten. Unklar ist noch, ob LGs Sprachassistent auch ortsbezogene Daten wie etwa Empfehlungen für nahegelegene Restaurants und Geschäfte liefern kann.

LG wird Quick Voice schon innerhalb der nächsten Tage in Form eines Software-Updates für sein Tablet-Smartphone LG Optimus Vu einführen. Ab Juli soll die Software dann auch beim LG Optimus LTE 2 Einzug halten. Die Auslieferung erfolgt jeweils ungefähr zum gleichen Zeitpunkt wie die Aktualisierung der beiden Geräte auf Android 4.0 "Ice Cream Sandwich". Ob eine internationale Einführung von Quick Voice geplant ist, hat LG bisher noch nicht mitgeteilt. LG Optimus, Quick Voice LG Optimus, Quick Voice
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden