RIM läuft der größte Auftragshersteller davon

Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Bildquelle: RIM
Der im kanadischen Toronto ansässige Auftragshersteller Celestica produzierte bisher die Blackberry-Smartphones für Research in Motion (RIM). Nun will das Unternehmen aber nicht mehr länger für den angeschlagenen Handyhersteller produzieren und führt dessen Geschäftsentwicklung zur Begründung an.
Bei Celestica befürchtet man offensichtlich, Schaden zu nehmen, wenn man weiterhin mit RIM zusammenarbeitet. Denn die hergestellten Smartphones wandern zu einem guten Teil zwar noch aus den Werken des Auftragsherstellers in die Lager des Auftraggebers. Dort stapeln sie sich allerdings und finden letztlich kaum noch Abnehmer bei den Endkunden.

Erst kürzlich musste RIM bekannt geben, dass sich inzwischen Blackberrys und PlayBooks im Wert von rund einer Milliarde Dollar in den eigenen Lagern angesammelt haben - die Bestände bei den Vertriebspartnern sind darin noch nicht enthalten. Verkaufen werden sich die Geräte kaum noch lassen - denn wer sich heute noch entschließt, Blackberrys anzuschaffen, wird auf die bald erscheinenden Systeme mit dem neuen Betriebssystem Blackberry OS 10 warten.

Celestica hat allerdings wohl auch wenig Hoffnung, dass sich die Verkaufszahlen nach Einführung der neuen Plattformversion signifikant steigern werden. Deshalb teilte man mit, binnen der kommenden drei bis sechs Monate komplett aus der Produktion von Blackberrys auszusteigen. Als langjähriger enger Partner von RIM wolle man eng mit dem Smartphone-Anbieter zusammenarbeiten, um die Übergangsphase möglichst problemlos zu gestalten.

Ganz schmerzfrei wird die Trennung für Celestica nicht vonstatten gehen. Das Unternehmen muss im Zuge dessen eine Umstrukturierung seines Geschäfts vornehmen - immerhin war RIM ja kein kleiner Auftraggeber. Man rechnet allerdings damit, dass die Kosten hierfür einen Wert von 35 Millionen Dollar nicht übersteigen werden, hieß es. Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion RIM
Mehr zum Thema: BlackBerry
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden