Sicherheitslücke bei Intel-CPUs mit 64-Bit-System

Intel, Prozessor, Cpu, Ivy Bridge Bildquelle: Intel
Das U.S. Computer Emergency Readiness Team (US-CERT) hat eine Sicherheitslücke in einer Reihe von Prozessoren des weltweit größten Herstellers Intel ausgemacht. Über diese können sich Angreifer die Kontrolle über Windows und andere Betriebssysteme verschaffen.
Nach Angaben der Sicherheitsexperten ist der Fehler dazu geeignet, mit dem passenden Exploit Code mit Kernel-Privilegien ausführen zu lassen. Dadurch werden verschiedene 64-Bit-Betriebssysteme und Virtualisierungs-Anwendungen angreifbar. Konkret werden Windows 7, Windows Server 2008 R2, die 64-Bit-Fassungen von FreeBSD und NetBSD sowie der Xen-Hypervisor genannt.

Wer noch ein 32-Bit-Betriebssystem nutzt, ist hinsichtlich dieser Schwachstelle auf der sicheren Seite. Der Software-Konzern Microsoft hat bereits einen Patch bereitgestellt, mit dem der im Prozessor verankerte Fehler in seiner Wirkung blockiert wird. Ist der Rechner also auf dem aktuellen Stand, dürften keine Probleme zu erwarten sein. Für die anderen Systeme sind ebenfalls entsprechende Updates zu erwarten.

Der Bug liegt den Angaben zufolge in der Fehlerbehandlung der SYSRET-Instruktion begründet, die ein Teil des x86-64-Standards ist, der von AMD entwickelt wurde. Diese weicht leicht von den Intel-Spezifikationen ab. Wenn nun ein Betriebssystem, dass die entsprechende Instruktion laut den AMD-Dokumentationen implementiert hat, auf Intel-Prozessoren läuft, kommt der Fehler zum Tragen.

AMD-Chips sind von dem Problem daher nicht betroffen. Auch die Virtualisierungs-Software von VMware kann auf diesem Weg nicht angegriffen werden, da von ihr die SYSRET-Instruktion nicht genutzt wird. Nutzern von Systemen, die von dem Problem betroffen sein könnten, wird geraten, die aktuellsten Patches einzuspielen. Denn jetzt, wo das US-CERT die Sicherheitslücke öffentlich dokumentiert hat, ist damit zu rechnen, dass Angreifer versuchen werden, diesen Weg zur Verbreitung von Malware einzusetzen. Intel, Prozessor, Cpu, Ivy Bridge Intel, Prozessor, Cpu, Ivy Bridge Intel
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden