Dropbox will sich von öffentlichen Ordnern trennen

Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Bildquelle: Dropbox
Die Betreiber des Cloud-basierten Dienstes namens Dropbox haben im April dieses Jahres ein neues Feature im Zusammenhang mit öffentlichen Links gezeigt. Von öffentlichen Ordnern will man sich jetzt teilweise trennen. Eine Ankündigung wurde in diesem Zusammenhang an die zuständigen Entwickler versendet. Daraus geht hervor, dass die öffentlichen Ordner (Public Folders) zunächst für alle neuen Nutzer nicht mehr angeboten werden. Bis zum 31. Juli werden diese Ordner noch automatisch eingerichtet.

Für alle Nutzer, welche die öffentlichen Ordner schon seit längerer Zeit nutzen, wird sich ab Ende Juli zunächst nichts ändern. Auf diese Ordner kann man den getroffenen Informationen der Dropbox-Betreiber weiterhin zugreifen.

Wie bereits angesprochen können interessierte Dropbox-Nutzer seit April dieses Jahres Links zu beliebigen Ordnern und Dateien erstellen und diese mit anderen Personen teilen.

Werden Dateien in den so genannten Public Foldern von Dropbox abgelegt, so können diese auch von Suchmaschinen erkannt und in den Index aufgenommen werden. Auf diese Weise bekommen möglicherweise Dritte einen Zugriff auf persönliche Inhalte.

Download: Dropbox für Windows Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Dropbox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Hauppauge HD PVR 2 Gaming Edition HD-PVR (Full HD, HDMI, 1080p)Hauppauge HD PVR 2 Gaming Edition HD-PVR (Full HD, HDMI, 1080p)
Original Amazon-Preis
153,41
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis 22% oder 34,41
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden