Linux: Linus Torvalds erhält 600.000 Euro Preisgeld

Linux, Entwickler, Linus Torvalds Bildquelle: Alex Dawson / Flickr
Der Erfinder des Linux-Kernels, Linus Torvalds, wurde mit dem Millennium-Preis ausgezeichnet. Das Preisgeld in der Höhe von 1,2 Millionen Euro teilt er mit dem Mediziner Shinya Yamanaka aus Japan, berichtet die 'BBC'. Die Jury des Millennium Technology Prize ist den offiziellen Angaben zufolge zu dem Ergebnis gekommen, dass Torvalds mit seiner Arbeit die Software-Branche nachhaltig beeinflusst und auch die Offenheit des Internets gefördert hat. Aus diesem Grund erhält er nun 600.000 Euro.

Der Stammzellpionier Shinya Yamanaka aus Japan erhält die andere Hälfte des Preisgeldes in der Höhe von 1,2 Millionen Euro. Der japanische Mediziner wurde ebenfalls mit dem Millennium Technology Prize, der alle zwei Jahre verliehen wird, wegen seinen Erfolgen im Bereich der Stammzellenforschung ausgezeichnet.

Da Torvalds und Yamanaka ihre beiden Fachgebietete umfassend geprägt und verändert haben, hat sich das internationale Auswahlkomitee zum ersten Mal in der zehnjährigen Geschichte dieses Technologiepreises dazu entschlossen, den Preis an zwei Personen auszuhändigen.

Linus Torvalds wurde vor geraumer Zeit schon als einer der hundert wichtigsten und einflussreichsten Erfinder aller Zeiten ausgezeichnet. Linux, Entwickler, Linus Torvalds Linux, Entwickler, Linus Torvalds Alex Dawson / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden