iOS 6: Apple stellt neue Betriebssystem-Version vor

Betriebssystem, Apple, iOS Bildquelle: Apple
Gerade eben wurde im Rahmen der Apple WWDC 2012, die innerhalb von weniger als zwei Stunden komplett ausverkauft war, im Moscone Convention Center in San Francisco die neue iOS-Version 6 offiziell vorgestellt.
Zu Beginn der iOS-6-Vorstellung ließ Scott Forstall von Apple zunächst einige Zahlen und Fakten zur Nutzung des mobilen Betriebssystems verlauten. Demnach setzt der Großteil der Nutzer auf die aktuelle iOS-Version 5. Wie auf dem zugehörigen Bild zu sehen ist, machte Apple den direkten Vergleich mit Android. Im Bezug auf iMessage zählt Apple 140 Millionen Nutzer die pro Tag eine Milliarde Nachrichten über diesen Dienst versenden. Geht es um das Game Center, so kommt man mittlerweile auf 130 Millionen Accounts. WWDC 2012Nutzung von iOS Apple setzt auch in diesem Jahr die Tradition fort und stellt eine neue iOS-Version mit über 200 neuen Features vor. Ein Update wird es beispielsweise für die Sprachsteuerung Siri geben. In den letzten acht Monaten konnte man umfassende Eindrücke gewinnen und Erfahrung in diesem Bereich sammeln. Die Besucher der WWDC bekamen eine kurze Demonstration zu sehen. Dabei zeigte Siri auf Wunsch beispielsweise einen Film-Trailer oder hatte Fakten zu Football-Spielen parat. WWDC 2012Update für Siri angekündigt Nach der Installation von iOS 6 wird Siri auch Anwendungen starten können. Die iOS-Nutzer müssen zu diesem Zweck: "Play Temple Run" sagen und die besagte App wird von Siri gestartet. Mehrere große Automobilhersteller, zu denen unter anderem Mercedes, BMW, Honda und Audi gehören, werden in absehbarer Zeit ihre Autos für eine weitere Funktion, die stark an Siri gebunden und als Eyes Free bezeichnet wird, vorbereiten. Aktivieren lässt sich dieses Feature direkt über das Lenkrad. Um einen möglichen Störfaktor vermeiden zu können, wird dabei das Display erst gar nicht aktiviert. Siri reagiert nur auf die Sprachansagen der Fahrer. Überdies wird Siri in weiteren Sprachversionen angeboten und auch auf dem neuen iPad zur Verfügung stehen. WWDC 2012Abindung an Facebook Ähnlich wie die mit iOS 5 auf den Weg gebrachte Twitter-Integration in das mobile Betriebssystem von Apple wurde im Hinblick auf iOS 6 darüber spekuliert, dass eine direkte Facebook-Anbindung möglich sein wird. Dies hat sich heute bestätigt. Die iOS- und Facebook-Nutzer können ihre Zugangsdaten für das Social Network nun an zentraler Stelle hinterlegen und für diverse weitere Angebote darauf zurückgreifen. Zudem wird man im App Store bei den verschiedenen Anwendungen auf einen Gefällt-Mir-Button drücken können.

WWDC 2012WWDC 2012WWDC 2012WWDC 2012

Apple wird mit iOS 6 auch die Anwendung zum Telefonieren überarbeiten. Wie auf dem veröffentlichten Bild zu erkennen ist, stehen weitere Schaltflächen zur Verfügung. Wahlweise können die Nutzer mit einer SMS antworten oder sich zu einem späteren Zeitpunkt, zum Beispiel wenn man nach Hause kommt, an den Rückruf erinnern lassen. Neu hinzukommen werden auch anpassbare Vibrations-Einstellungen. WWDC 2012Telefon-App wird überarbeitet Für Begeisterung im Publikum sorgte die Ankündigung von Apple, dass Facetime künftig nicht mehr nur ausschließlich über WLAN genutzt werden kann. Forstall spricht von einer Zusammenführung von Telefonnummer und Apple-ID. Insofern lassen sich Telefonate oder iMessage-Nachrichten auch auf dem Mac und dem iPad beantworten.

iOS 6 bringt auch Neuerungen für den Safari-Browser mit. Gemeint ist damit unter anderem eine so genannte Offline Reading List, mit der sich bestimmte Inhalte herunterladen lassen und später auch ohne Internetverbindung gelesen werden können. Abgesehen von einer neuen Funktion für die Veröffentlichung von Fotos können Webseitenbetreiber die Besucher in Zukunft auch direkt auf die Verfügbarkeit einer eigenen App aufmerksam machen. Getauft wurde diese Funktion auf die Bezeichnung "Smart App Banners".

Besonders wichtige Personen können zu einer Liste von VIPs hinzugefügt werden. Sollte von diesen Personen eine E-Mail eingehen, so wird man als Nutzer von iOS 6 speziell darüber informiert. Mit der Funktion namens Passbook wird zudem die Verwaltung von Tickets und Eintrittskarten an einer zentralen Stelle zusammengeführt. Als Beispiel führte Apple eine Karte für ein Spiel der SF Giants, eine Starbucks- und Apple-Store-Wertkarte an. Dabei setzt man auf die Verwendung von so genanten QR-Codes oder Barcodes.

Die Veröffentlichung von iOS 6 wird im Herbst dieses Jahres erwartet und für alle iPhones ab dem 3GS und die zweite und dritte iPad-Generation angeboten. Eine Entwicklerversion von iOS 6 erscheint noch heute.

Bildquelle: CNet Betriebssystem, Apple, iOS Betriebssystem, Apple, iOS Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren102
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden