Windows 8: Google zeigt erstmals Metro-Chrome

Der Internetkonzern Google hat erstmals einen Ausblick auf die für die Metro-Oberfläche von Windows 8 angepasste Variante seines Browsers Chrome gegeben. Das Unternehmen will die Metro-Version außerdem in Kürze zu Testzwecken verfügbar machen.
Carlos Pizano, Software-Entwickler beim Chromium Projekt, das die Basis für Chrome liefert, erklärte im offiziellen Weblog, dass in Kürze über den Chrome Dev-Channel eine Vorabversion der Metro-Variante von Chrome zur Verfügung gestellt werden soll. Google Chrome für Windows 8 MetroErste Chrome-Version für Windows 8 Metro Die Nutzer der Windows 8 Release Preview können den Google-Browser dann innerhalb der Metro-Oberfläche einsetzen, wenn sie diesen als ihren Standard-Browser festlegen. Dies ist notwendig, damit ein alternativer Browser überhaupt innerhalb der neuen Tablet-Oberfläche von Windows 8 genutzt werden kann.

Anfangs wird Chrome für Metro sich optisch noch stark an der normalen Desktop-Version orientieren. Dies bedeutet, dass noch keine weitreichende Anpassung des Designs im Metro-Stil erfolgt. Stattdessen werden erst einmal nur grundlegende System-Funktionen von Windows 8 unterstützt, darunter die sogenannten Charms und das Snapping zum parallelen Betrieb von mehreren Metro-Apps.

Innerhalb der kommenden Monate bis zur Einführung von Windows 8 wollen die Chrome-Entwickler die Benutzeroberfläche des Browsers für Metro anpassen und die Touch-Unterstützung deutlich verbessern. Es gehe dabei darum, die Geschwindigkeit, Einfachheit und Sicherheit von Chrome auch für Windows 8 anzubieten. Dabei wolle man wie üblich mit den Nutzern zusammenarbeiten, um Fehler auszuräumen und Anregungen zu sammeln.

WinFuture Special: Windows 8 Metro, Google Chrome Metro, Google Chrome
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden