Mexikaner Slim greift nach der Telekom Austria

Der österreichische Telekommunikationskonzern Telekom Austria befindet sich im Visier einer ganzen Reihe von potenziellen Käufern. Besonders groß scheint das Interesse bei, Mexikaner Carlos Slim zu sein, der mit seinem Konzern America Movil auch schon die niederländische KPN im Blick hat.
Wie die österreichische Zeitung 'News' berichtet, ist der Mexikaner, der als reichster Mann der Welt gilt, sogar schon an der Telekom Austria beteiligt. Allerdings handelt es sich bisher lediglich um einen Anteil von 4,1 Prozent, der nicht der Meldepflicht unterliegt und somit bisher im Verborgenen gehalten werden konnte.

Inzwischen feilen Vertreter von America Movil und des Investors Ronny Pecik, der den zweitgrößten Anteil an der Telekom Austria hält, aber schon seit einigen Wochen unter dem Codenamen "Tonga" an Verträgen für eine Übernahme. Pecik soll demnach seine Aktien an eine neue Gesellschaft mit dem Arbeitstitel Amov überführen, an der Slim dann 80 Prozent halten soll.

In Amov soll auch dessen bisherige Beteiligung einfließen, womit der Mexikaner dann quasi ein Viertel der Telekom Austria-Aktien kontrollieren würde. Der Deal mit Pecik hat ein Volumen von rund 900 Millionen Euro. Zusätzlich werden seiner privaten Stiftung RPR 20 Prozent der Holding-Gesellschaft zugeschlagen.

Der Investor spielt bei der Sache aber nicht nur als Besitzer der Aktien, an denen Slim Interesse hat, eine Rolle. Er soll nach dem Abschluss des Deals stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates werden und den Mexikaner in dieser Position vertreten.

America Movil will dann fester Anteilseigner bei der Telekom Austria bleiben, die sich mehrheitlich noch im Besitz des Staates Österreich befindet. Sollte sich das Land eines Tages für eine vollständige Privatisierung der Telekom Austria entscheiden, wird Slim wohl eine komplette Übernahme anstreben.

Allerdings könnte der Deal letztlich noch an ägyptischen Interessen scheitern. Denn Pecik arbeitet seit einiger Zeit mit dem von dort stammenden Unternehmer Naguib Sawiris zusammen, der ebenfalls Interesse hat, sich stärker in den Telekommunikationskonzern einzubringen. Bisher war er lediglich als Finanzpartner im Hintergrund tätig, was sich in der nächsten Zeit ändern könnte. Mobilfunk, Carlos Slim, America Movil Mobilfunk, Carlos Slim, America Movil América Móvil
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden