E3: Bei 2 Wii-U-GamePads halbiert sich Framerate

Touchscreen, Controller, Nintendo Wii U, weiß Bildquelle: Nintendo
Nintendo hat zwar bereits im Vorfeld ein längeres Ankündigungsvideo veröffentlicht, in dem Präsident Satoru Iwata über die E3-Neuerungen seines Unternehmens spricht, in der Nacht auf heute gab es aber auch noch die offizielle Pressekonferenz.
Die Neuankündigungen hielten sich dabei zwar in Grenzen, die eine oder andere Nachricht hatte sich der japanische Videospielkonzern aber dennoch aufgehoben. Allen voran die Bekanntmachung, dass die kommende Wii-U-Heimkonsole zwei GamePads mit Bildschirm unterstützen wird. Bisher hatte man stets offengelassen, ob der Betrieb von zwei Controllern möglich sein wird.


Das hat aber einen Preis, den Satoru Iwata aber erst in Nachhinein via 'Twitter' verriet: Wie das Gaming-Blog 'Kotaku' berichtet, schrieb der Nintendo-Chef, dass bei Nutzung zweier GamePads sich die Bildwiederholrate halbiert und zwar auf 30 Frames pro Sekunde (fps).

Die Halbierung der Framerate ist allerdings leicht erklärt: Anders als eine tragbare Konsole wie etwa Nintendos 3DS ist ein Wii-U-Gamepad nicht in der Lage, die Grafik für seinen Tablet-artigen Bildschirm selbst zu erzeugen, diese wird stattdessen (verzögerungsfrei) von der Konsole auf das Steuergerät gestreamt. Bei zwei Controllern muss die Hardware aber eben die doppelte "Arbeit" erledigen, also halbiert sich die 60-fps-Bildwiederholfrequenz, die Nintendo für seine kommende Konsole verspricht.

Weitere Details nannte Nintendo auch zu seinem Wii-U-eigenen sozialen Netzwerk Miiverse: Dieses soll auf der nächsten Heimkonsole der Japaner eine besondere Rolle einnehmen, das zeigt auch die Tatsache, dass der Spieler gleich nach Einschalten des Geräts auf einer Miiverse-zentrierten Darstellung (aus "Halbvogelperspektive") landet.

Auf dem Miiverse-"Parkett" sind Spielsymbole eingeblendet, rundherum werden jene Gamer platziert, die das Game gerade zocken. Kommunikation ist auf mehrere Arten möglich, etwa durch Sprechblasen-Texte oder -Grafiken.

Da Miiverse auf Browser-Technologie basiert, wird das Netzwerk auch auf 3DS, Smartphone und PC nutzbar sein, allerdings sollen diese Funktionen erst nach Start der Konsole eingeführt werden. Einen Veröffentlichungs-Termin nannte Nintendo allerdings immer noch nicht, auch zum geplanten Verkaufspreis machte das Unternehmen immer noch keine Angaben.

WinFuture-Special: E3 2012 Touchscreen, Controller, Nintendo Wii U Touchscreen, Controller, Nintendo Wii U Nintendo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Nintendo Wii U im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden