Windows 8 Release Preview: Neuerungen & Test

Einstellungen
In der Metro-Oberfläche von Windows 8 hat Microsoft einige Einstellungen der Systemsteuerung in einem neuen Menü zusammengefasst. Zwar steht die altbekannte Systemsteuerung mit ihren tiefergehenden Einstellungsmöglichkeiten weiter zur Verfügung, die meisten davon lassen sich jedoch auch mit dem neuen Metro-Einstellungsmenü ändern. In der Release Preview hat dieser Bereich ebenfalls eine Überarbeitung erfahren. Standen die Einstellungen in der Developer Preview noch als einzelnes Tile auf dem Startscreen zur Verfügung, kann man sie auch in der Release Preview nur noch über die Charms-Bar aufrufen.

Im Personalisierungs-Menü gibt es lediglich einige kleinere optische Veränderungen, unter anderem um die gestigene Anzahl der verwendbaren Farbschemata unterzubringen. Die Einstellungen für das Nutzerbild wurden aufgeräumt und die Option zur Nutzung der Kamera-App in den richtigen Bereich verlegt. Im Benutzer-Menü gibt es nun einen neuen Link, der über den Metro-Internet-Explorer die Möglichkeit bietet, Änderungen am Microsoft ID-Konto vorzunehmen. Außerdem kann man nun über eine entsprechende Schaltfläche festlegen, ob beim Aufwachen des PCs aus dem Ruhezustand immer ein Passwort eingegeben werden muss. Windows 8 Release Preview in Deutsch Das Benachrichtigungs-Menü wurde ebenfalls aufgeräumt, die eigentlich wichtigste Neuerung ist jedoch, dass deutlich mehr Metro-Apps Benachrichtigungen unterstützen, darunter Kalender, Mail, Nachrichten, Store und viele mehr. Die Einstellungen für den Suche-Contract wurden ordentlicher gestaltet und wie auch beim Teilen-Contract die Zahl der verwendbaren Apps deutlich gesteigert. Unter anderem kann man nun Inhalte über soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook weitergeben - bisher beschränkte sich dies auf Mail.

Die weiteren Optionen im Metro-Menü für die PC-Einstellungen sind weitgehend unverändert geblieben, an einigen Stellen hat Microsoft jedoch die Beschreibungen modifiziert, um den Nutzer mehr Klarheit über die jeweiligen Funktionen zu geben.

Desktop
Microsoft hat in der Windows 8 Release Preview die ersten Vorbereitungen für den bevorstehenden Abschied von seiner seit Windows Vista bekannten Aero-Oberfläche für den Desktop getroffen. So wurde das Design der Fenster leicht verändert, die meisten Schaltflächen und die Ribbons sehen nun deutlich mehr nach "Metro" aus (siehe Was ist Metro?). Gab es bisher an vielen Stellen, etwa bei den Vor- und Zurück-Tasten im Explorer, noch grafische Effekte, die sie plastisch erscheinen ließen, nun sind die Buttons und Menüs durchgehend "flach" gehalten. Windows 8 Release Preview in DeutschExplorer mit metrofiziertem Design Lange wird es das durchsichtige Aero-Theme aber ohnehin nicht mehr geben, denn Microsoft hat für die finale Ausgabe von Windows 8 bereits angekündigt, dass auch der Explorer künftig im Metro-Look erscheinen soll. Eine letzte Neuerung beim Desktop ist noch zu erwähnen: Es gibt ein neues Standard-Wallpaper. Windows 8 Release Preview in DeutschWindows 8 Release Preview mit neuem Wallpaper Darüber hinaus hat Microsoft die Unterstützung für den Betrieb mehrerer Displays am gleichen System weiter verbessert. Gab es in der Consumer Preview noch Probleme, die Charms-Bar oder den App-Switcher mit der Maus aufzurufen, wenn ein zweites Display neben dem Hauptbildschirm betrieben wurde, so ist dies nun einigermaßen problemlos möglich. Hierzu hat Microsoft einen jeweils 6x6 Pixel großen Bereich in den Ecken des jeweiligen Displays geschaffen, in dem der Cursor praktisch "hängenbleibt", um die beiden Funktionen komfortabel aufrufen zu können.

Windows 8 Metro Multi-MonitoringWindows 8 Metro Multi-MonitoringWindows 8 Metro Multi-MonitoringWindows 8 Metro Multi-Monitoring
Windows 8 Metro Multi-MonitoringWindows 8 Metro Multi-MonitoringWindows 8 Metro Multi-Monitoring

Neue Metro-Apps von Bing
Mit der Windows 8 Release Preview führt Microsoft drei neue Metro-Apps ein, die Daten seiner Suchmaschine Bing in die Metro-Oberfläche holen, ähnlich wie es bei der schon früher verfügbaren Bing-Finance-App der Fall war. Die neuen Apps sollen offenbar zur Grundausstattung der finalen Ausgabe von Windows 8 gehören und heißen Bing Nachrichten, Bing Reise und Bing Sport. Sie ähneln sich sehr, liefern aber auch spezielle Funktionen für ihr jeweiliges Themengebiet. Die Daten stammen von Bing und einer Reihe von Drittanbietern.

Die Bing-Metro-Apps stellen sozusagen das virtuelle Gegenstück zu den verschiedenen Teilen einer Zeitung dar. War die Finance-App der Wirtschaftsteil, so stellt die Nachrichten-App praktisch die Schlagzeilen, die Sport-App natürlich den Sport-Teil und die Reise-App ein Reisemagazin dar. Noch tragen die neuen Apps allesamt die Kennzeichnung "App Preview", sie sind also noch nicht fertig. Generell funktionieren sie aber bereits sehr gut, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle noch etwas hakt.

Das Layout der Bing Metro-Apps ist im Magazin-Stil gehalten. Sie bieten beeidruckende Fotos, einen attraktiven Umgang mit Typographie und eine den jeweiligen Themen angepasste Navigation. Während die Apps für Nachrichten und Sport stets tagesaktuelle Inhalte liefern, fühlt sich die Reise-App eher wie ein statisches Magazin an, das zeitlose Inhalte bereitstellt, die man zu einem beliebigen Zeitpunkt betrachten kann. Je nachdem, wo sich der Anwender befindet, kann der Funktionsumfang der Bing-Apps variieren, abhängig davon, wie umfangreich das Content-Angebot in der jeweiligen Region ist.

Windows 8 Release Preview - Nachricht AppWindows 8 Release Preview - Nachricht AppWindows 8 Release Preview - Nachricht AppWindows 8 Release Preview - Nachricht App

Die Nachrichten-App von Windows 8 liefert auf diversen bildschirmfüllenden Seiten Neuigkeiten zu Themen aller Art. Diese werden aus einer Reihe ausgesuchter Quellen zusammengestellt und teilweise auch in der App selbst angezeigt. Am Anfang steht eine mit großem Foto gestaltete Top-Story. Scrollt man nach rechts zeigt die App weitere Themen an. Klickt man die jeweilige Überschrift an, werden die Nachrichten der Sektion angezeigt. Auch in der News-App wird der Semantische Zoom unterstützt, so dass man sich alle Nachrichtenkategorien in einer Übersicht ansehen kann.

Windows 8 Release Preview - Nachricht AppWindows 8 Release Preview - Nachricht AppWindows 8 Release Preview - Nachricht AppWindows 8 Release Preview - Nachricht App

Bei Artikeln, die in der App sozusagen als Magazin-Artikel angezeigt werden, ist es derzeit leider nicht möglich, die Schriftgröße zu ändern. Problematisch ist außerdem die Darstellung von Artikeln, die auf der jeweiligen Website einer Quelle aufgerufen werden. Diese erfolgt in einem beschränkten Browser-Fenster, das ohne jede Zoom-Funktion daherkommt, weshalb manche externe Artikel nur mit viel Scroll-Arbeit gelesen werden können. Hinzu kommt, dass Microsoft zwar Artikel aus einer Vielzahl von Quellen in seiner App anbietet, das Hinzufügen und Entfernen von Quellen ist aber bisher ebenfalls nicht möglich. Dadurch tauchen manchmal etwa statt Nachrichtenartikeln auch sinnfreie Job-Anzeigen in der Nachrichten-App auf.

Die Sport-App dürfte für Sportbegeisterte ein echtes Schmankerl sein, kann man mit ihr doch umfangreiche Informationen zu seinen Lieblings-Teams sowie Sportarten und Ligen abrufen. Unter anderem lässt sich der Ort des Nutzers bestimmen und man kann eigene Sektionen für die bevorzugten Teams anlegen. Wie in der News-App wird auch hier horizontal gescrollt, wobei Unterbereiche für eine Top-Story, Nachrichten, Spielpläne und bevorzugte Teams eingerichtet werden.

Windows 8 Release Preview - Sport AppWindows 8 Release Preview - Sport AppWindows 8 Release Preview - Sport AppWindows 8 Release Preview - Sport App
Windows 8 Release Preview - Sport AppWindows 8 Release Preview - Sport AppWindows 8 Release Preview - Sport AppWindows 8 Release Preview - Sport App

Über die App-Bar am oberen Rand kann man bestimmte Ligen oder Sportarten auswählen, um sich einen Überblick über Spielstände, Ranglisten und ähnliches zu holen. Optional kann man bestimmte Ligen auch auf dem Startscreen anpinnen. Auf diesem Weg gelangt der Nutzer künftig direkt zum für ihn interessanten Thema, er muss sich also nicht erst durch die Metro-App zum jeweiligen Bereich hangeln.

Die Bing-Reise-App scheint auf den ersten Blick vor Informationen nur so zu strotzen und bietet diese im gleichen Layout an wie ihre drei Verwandten. Den Einstieg bildet hier erneut ein großes Foto, das zu einem bestimmten Reiseziel führt. Hinzu kommen Sektionen für Ausgewählte Orte, Panorama-Fotos mit Bildern in 360-Grad-Ansicht und zahllose Artikel zu bestimmten Reisezielen. Auch hier verschafft der semantische Zoom einen schnellen Überblick.

Windows 8 Release Preview - Reisen AppWindows 8 Release Preview - Reisen AppWindows 8 Release Preview - Reisen AppWindows 8 Release Preview - Reisen App

Interessiert man sich für ein Reiseziel, werden die weiteren Inhalte wieder in einer Art Magazin-Ansicht angezeigt, darunter Fotos, 360°-Panoramen, Links zu Artikeln des Reiseführers Frommer's (die allerdings nicht funktionieren) sowie eine Karte, Wechselkurse und Wetterdaten. Hinzu kommt die Möglichkeit, direkt in der App Flüge und Hotels zu suchen, wobei man auf den Drittanbieter Kayak.com setzt, über den Preise und Daten bezogen werden. Auf diesem Weg kann man auch gleich den jeweiligen Flug oder das Hotelzimmer buchen, wobei dafür über Kayak eine Weiterleitung zu den Buchungsseiten verschiedener Anbieter erfolgt.

Windows 8 Release Preview - Reisen AppWindows 8 Release Preview - Reisen AppWindows 8 Release Preview - Reisen AppWindows 8 Release Preview - Reisen App

Die Inhalte in der Artikel-Sektion stammen unter anderem von Frommer's oder auch MSN und werden im aus der News-App bekannten Magazin-Stil angezeigt. Hinzu kommt ein Bereich, in dem Microsoft nützliche Links unter der Überschrift "Das Beste im Internet" zusammenfasst - hier finden sich Verweise auf die Deutsche Bahn, Reiseportale und Fluggesellschaften, für die Microsoft künftig wohl Geld kassieren könnte.

Lesen Sie auf der nächsten Seite alles über die neuen Metro-Apps in Windows 8. Wir stellen alle Apps vor und zeigen die Neuerungen. Außerdem schildern wir unseren Eindruck von Windows 8 unter den Bedingungen wie sich Microsoft die zukünftige PC-Steuerung vorstellt: per Berührung auf einem Tablet-PC.

Jetzt weiterlesen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren119
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden