Kinect wird zum Satelliten-Steuerungssystem

Die britische Firma Surrey Satellite Technology Limited (SSTL) will verschiedene Komponenten der Kameraeinheit von Microsofts Bewegungssteuerung Xbox Kinect für ein neues Steuerungssystem für Kleinsatelliten verwenden.
Wie das Unternehmen gegenüber 'Wired UK' erklärte, soll Kinect einige Bauteile für das Steuerungssystem von zwei neuen Zwillings-Satelliten mit dem Namen "STRaND-2" liefern. Die beiden nur 30 Zentimeter langen Kleinsatelliten sollen dank der Tiefensensoren von Microsofts Konsolen-Controller ihre Umgebung abtasten können.

Die Kinect-Kameras dienen vor allem dazu, die beiden Teile des Satelliten so zu steuern, dass sie sicher und ohne Schäden im Weltraum aneinander andocken können. Die bisher für Docking-Vorgänge verwendeten Steuerungssysteme sind nach Angaben von SSTL sehr teuer und somit nur für milliardenschwere Großprojekte umsetzbar.

Mit STRaND-2 will man einen Docking-Vorgang erstmals mit sehr kleinen Raumflugkörpern durchführen können, so die Entwickler. Die Kleinsatelliten sollen gemeinsam ins All geschossen werden, wo sie sich in einer bestimmten Höhe zunächst trennen und dann einige Sicherheits-Checks durchführen. Sind diese abgeschlossen, wollen die Forscher Docking-Versuche mit Hilfe der Kinect-Komponenten versuchen.

Sobald es gelinge, günstige Nanosatelliten zu bauen, die sich im Weltraum miteinander verbinden können, würden sich unendlich viele neue Möglichkeiten eröffnen, so Shaun Kenyon, der das Projekt bei SSTL leitet. Das Ganze sei dann wie Bausteine im All.

Die Entwickler von SSTL wollen mit STRaND-1 noch in diesem Jahr einen ersten Kleinsatelliten starten. Bei diesem Projekt wird ein Android-Smartphone als Steuereinheit verwendet, wobei man die Sensoren, Kameras, GPS-Einheit, Akkus, Beschleunigungsmesser, der Kompass und der integrierte Speicher nutzt. Das Telefon soll während seines Raumflugs eine Reihe von Apps ausführen, die unter anderem Magnetfelder messen, Fotos zur Erde funken und sogar Geräusche abspielen. Kinect, Satellit Kinect, Satellit
Mehr zum Thema: Kinect
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden