Große Nachfrage nach dem Jailbreak für iOS 5.1.1

Ende der letzten Woche wurde mit dem Tool namens Absinthe in der Version 2.0 erstmals ein so genannter Untethered Jailbreak für iOS 5.1.1 von Apple ermöglicht. Nun ziehen die Entwickler des Werkzeugs eine erste Bilanz. Mit Absinthe 2.0 lassen sich fast alle gängigen iOS-Geräte aus dem Hause Apple entsperren. Dazu gehören unter anderem das iPhone 4S, das iPhone 4 und auch das neue iPad. Über die Microblogging-Plattform Twitter haben die Entwickler des Jailbreak-Werkzeugs nun Statistiken über die Nutzung des Werkzeugs verlauten lassen.

Seit der Veröffentlichung von Absinthe 2.0 verzeichnete man über 970.000 Jailbreaks. Im Hinblick auf die dritte iPad-Generation haben sich sogar mehr als 210.000 Nutzer des Tablet-PCs für einen Jailbreak entschlossen, behauptet das Chronic Dev Team.

Kurze Zeit nach Absinthe in der Version 2.0 folgten aktualisierte Ausführungen des Jailbreak-Werkzeugs. Dazu gehörte zunächst Absinthe 2.0.1, welches einige Fehler aus der Welt schaffte. Mit der Veröffentlichung von Absinthe 2.0.2 reagierten die Entwickler dann auf die unerwartete Veröffentlichung einer neuen iOS 5.1.1-Build (9B208) für das iPhone 4. greenpois0n greenpois0n
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr DIGITTRADE RS256 RFID Portable robuste externe Festplatte SSD 500GB (6,4cm (2,5 Zoll) , USB 3.0) Anti-Shock Aluminium-Gehäuse mit Verschlüsselung
DIGITTRADE RS256 RFID Portable robuste externe Festplatte SSD 500GB (6,4cm (2,5 Zoll) , USB 3.0) Anti-Shock Aluminium-Gehäuse mit Verschlüsselung
Original Amazon-Preis
397,39
Im Preisvergleich ab
143,90
Blitzangebot-Preis
326,49
Ersparnis zu Amazon 18% oder 70,90

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden