Samsung Galaxy S3: Große Lieferprobleme bei Start

Seit Mitternacht ist das Samsung Galaxy S3 in Deutschland offiziell erhältlich. Verfügbar ist es dagegen nicht, die meisten Interessenten werden derzeit auf die nächsten Wochen vertröstet. Wenn überhaupt, dann bekommt man derzeit nur ein weißes Galaxy S3, die blaue Variante ist in ganz Europa nicht erhältlich.

Es ist heutzutage ganz normal, dass Technik-Fans gerne in der Schlange stehen, um zu den ersten zu gehören, die ein heißbegehrtes Stück Hardware in der Hand halten können. So standen auch vergangene Nacht vor dem Berliner "Base_camp"-Shop knapp 50 Menschen an, die beim offiziellen Mitternachtsverkauf des Galaxy S3 eines der begehrten Samsung-Flaggschiffe kaufen wollten.

BILDERSTRECKE
Samsung Galaxy S3 Launch in Berlin Samsung Galaxy S3 Launch in Berlin Samsung Galaxy S3 Launch in Berlin


Für all jene, die das Ice-Cream-Sandwich-Smartphone nicht im Internet vorbestellt haben, dürfte der Mitternachtsverkauf eine der wenigen Gelegenheiten dargestellt haben, an ein Galaxy S3 zu kommen. Denn mittlerweile ist das Gerät so gut wie gar nicht im freien Verkauf zu finden, überall heißt es "Ausverkauft" oder "Erst in ein oder zwei Wochen wieder…"

Wir haben etwa beim Media Markt am Berliner Alexanderplatz telefonisch nachgefragt: Dort teilte man uns mit, dass man gerade einmal 25 Stück des Galaxy S3 bekommen habe (als einziger Markt in Berlin wohlgemerkt), diese Liefermenge aber nicht einmal gereicht habe, um die (vor Ort bereits bezahlten) Vorbestellungen abdecken zu können. Samsung Galaxy S IIIDas blaue Galaxy S3 ist derzeit nicht lieferbar Verfügbar ist, wenn überhaupt, ohnehin nur die weiße Farbvariante. Das Galaxy S3 in Blau ist in ganz Europa nicht zu bekommen. Wie die holländische Seite 'Tweakers.net' schreibt, soll Samsung große Probleme bei der Produktion dieser Variante haben: So habe der koreanische Hersteller etwa 600.000 der blauen Gehäuserückseiten wegwerfen müssen, da diese fehlerhaft waren.


Auch Online-Händler müssen ihre Kunden derzeit verströsten und "Bitte warten" schreiben: Aktuell sind im WinFuture-Preisvergleich gerade einmal zwei Händler zu finden, die das Gerät (16 GB, weiß) als "lagernd" führen. Allerdings sind es (insgesamt; Stand: Dienstag, 12.15 Uhr) nur 37 Stück, wer sich auf diese Weise eines besorgen will, sollte also schnell sein.

Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S3
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Immerhin können die ja schon so teuer wie Apple, vielleicht lernen die ja demnächst auch mal wie man den Markt termingerecht bedient.
 
@Maik1000: Kalkulierte Verknappungsstrategie ;)
 
@Lay-Z187: denke nicht. Kunden sind ungeduldig. Wenn sie Produkt A nicht in einem angemessenen Zeitraum bekommen wird es uninteressant und sie kaufen es gar nicht, oder sie kaufen sich einfach Produkt B.
 
@TurboV6: kann ich nur bestätigen.. keine Ahnung was die Massen antreibt. Ich warte hingegen gerne ein paar Monate und nehme den Preisverfall gerne mit.
 
@TurboV6: Wenn es genug vergleichbare Geräte gibt. das ist sowohl beim iPhone, als auch beim S3 nicht der Fall - es sei denn du hältst das HTC One X für gleichwertig ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Galaxy S3 Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles