Mann lebte 2 Monate unbemerkt auf AOL-Campus

Provider, Aol, America Online Bildquelle: AOL
Für die Dauer von zwei Monaten lebte der Start-Up-Gründer Eric Simons unbemerkt auf dem Campus des US-amerikanischen Internetkonzerns AOL. Von dort aus arbeitete er an seinem Projekt namens ClassConnect. Im Sommer hat Eric Simons die Möglichkeit in Anspruch genommen, bei AOL über vier Monate an seinem Start-Up zu arbeiten. Als dieses Programm zum Ende kam, blieb er allerdings weiterhin auf dem Campus von AOL, da er damals nicht über die finanziellen Mittel für eine Wohnung verfügte.

In den Räumen von AOL arbeitete Simons so lange, bis seine Kollegen in den Feierabend gingen. Anschließend legte er sich auf eine Couch und nächtige auf dem Campus von AOL. Auch das Thema Essen stellte kein Problem dar, da die Mitarbeiter diesbezüglich kostenlos versorgt werden.

Grundsätzlich war es für den Start-Up-Gründer ohne Weiteres möglich, die Räume zu betreten. Immerhin funktionierte seine Zugangsberechtigung auch nach dem Ende des Projekts noch tadellos.

Zwei Monate lang ging dies gut, bis ein Sicherheitsbeamter den Gast bemerkte. Inzwischen verfügt Eric Simons über die finanziellen Mittel für eine eigene Wohnung, schreibt das Online-Portal 'CNet'. Provider, Aol, America Online Provider, Aol, America Online AOL
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden