Samsung: Galaxy S3 'nicht von Anwälten entworfen'

Kurz nach der Vorstellung des Samsung-Flaggschiffs Galaxy S3 gab es einen Blog-Eintrag, der detailgetreu analysiert, dass das doch eher gewöhnungsbedürftige Design des Geräts unter Berücksichtigung von Anwälten entstanden sei. Stimmt nicht, sagt Samsung nun.

Das Blog 'Androidpolice' hatte kurz nach der Präsentation des Android-Geräts nachvollziehbar analysiert, dass das Design des Galaxy S3 vor allem unter juristischen Gesichtspunkten entstanden sei: Um ja keine Apple-Geschmacksmuster zu verletzen, wurden von Samsung Formen gewählt, die zwar keine "Design-Patente" verletzen, aber auch nicht gerade jedem gefallen.

BILDERSTRECKE
Samsung Galaxy S III Samsung Galaxy S III Samsung Galaxy S III
(19 Bilder)


Wie das Technik-Blog 'The Verge' unter Berufung auf die koreanische Seite 'iNews24' berichtet, bestreitet Samsung nun aber, dass das tatsächlich der Fall gewesen sei: So sagte Chang Dong-hoon, Vizepräsident der Design-Abteilung von Samsung, dass dies nicht der Wahrheit entspreche.

Auf dem "2012 Seoul Digital Forum" meinte Chang Dong-hoon gegenüber Reportern, dass das Galaxy S3 nicht im Hinblick auf Apple entworfen worden sei: "Die Veränderung des Designs ist Teil eines Fünf-Jahres-Plans und keine plötzliche Kehrtwende", so der Samsung-Designer.

Samsung Galaxy S3 - Offizielles Hands-on-Video

Vielmehr meinte Chang Dong-hoon, dass der koreanische Hersteller mit dem Entwurf mittlerweile zum "Design-Marktführer" aufgestiegen sei. Der Samsung-Mann betonte, dass die geschwungene Form der Seiten des Galaxy S3 das Resultat von "hunderten Durchläufen" sei und etwaige Vorgaben der Rechtsabteilung keinen Einfluss darauf gehabt hätten.


Die so genannten Geschmacksmuster, also mehr oder weniger "Design-Patente", sind immer wieder Mittelpunkt des Rechtsstreits zwischen Apple und Samsung. Der kalifornische Hersteller wirft dem koreanischen Hersteller immer wieder vor, das Apple-Design "schamlos" zu kopieren. Auch in Deutschland hatte es zuletzt juristische Auseinandersetzungen rund um das Samsung-Tablet Galaxy Tab 10.1 gegeben, Samsung war in Folge dazu gezwungen, Details der Formgebung zu verändern.

Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S3
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Selbstverständlich wird ein neues Produkt auf Patentverstöße geprüft, das macht jede große Firma. Und bin ich der einzige der bei dem Namen schmunzeln musste?
 
@Knerd: Bei welchem Namen? Long Dong Silver?
 
@departure: Ja genau ^^ Chang Dong-hoon
 
@Knerd: He he.
 
@departure: Kumpel von mir hat mal ein Spiel geschrieben das Pimmelwars hieß, und im Storymodus, an dem ich die Story mit geschrieben habe hieß einer auch Long Dong Silver. Daran musste ich direkt denken ^^


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Galaxy S3 Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2
Original Amazon-Preis
21,69
Blitzangebot-Preis
19,19
Ersparnis 12% oder 2,50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles