SSD-Festplatte zerstört sich per Knopfdruck selbst

Die Firma Runcore hat mit der Invincible SSD ein Speichermedium mit einem außergewöhnlichen Feature vorgestellt. Diese SSD funktioniert grundsätzlich wie eine herkömmliche Festplatte, verfügt aber zusätzlich über eine Selbstzerstörungsfunktion.
Auf den ersten Blick stechen zwei Schalter, in den Farben grün und rot, die aus dem Gehäuse führen, direkt ins Auge. Wird der grüne Knopf betätigt, so werden alle Daten auf der SSD auf herkömmliche Art gelöscht. Alle dazu notwendigen Funktionen wurden direkt integriert. Insofern ist kein Betriebssystem zu diesem Zweck notwendig.


Wurde diese Aktion durchgeführt, so lässt sich das Speichermedium im Anschluss wie gewohnt weiter nutzen. Ganz anders gestaltet sich der Sachverhalt, wenn der rote Knopf gedrückt wird. In diesem Fall werden die Speicherbausteine durch einen starken Stromschlag zerstört. Demonstriert wird diese Funktion in einem veröffentlichten Video - mit einer gewissen Rauchentwicklung.

Die angesprochenen SSDs gibt es wahlweise mit einem SATA- und PATA-Anschluss und mit Kapazitäten von 8 bis 256 GByte. Im Hinblick auf den Temperaturbereich, in denen die Medien funktionieren, gibt der Hersteller -45 bis +95 Grad Celsius an. Offizielle Informationen zu den Preisen für die Speichermedien mit zusätzlicher Selbstzerstörungsfunktion liegen bislang nicht vor. Ssd, Zerstörung Ssd, Zerstörung
Mehr zum Thema: Solid-State-Drive
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden