Konzept der Samwer-Brüder geht diesmal nicht auf

Den Samwer-Brüdern, die viele Jahre erfolgreich Geschäfte mit Firmenneugründungen im IT-Bereich machten, scheint das Glück in letzter Zeit weniger hold zu sein. Der geplante Verkauf der Online-Partnervermittlung eDarling an den US-Wettbewerber eHarmony ist gescheitert.
Das berichtet das Nachrichtenmagazin 'Focus' in seiner heutigen Ausgabe. Die Amerikaner hatten sich schon 2010 mit 30 Prozent an eDarling beteiligt und hielten bisher eine Option für die restlichen 70 Prozent. Wie das Magazin nun unter Berufung auf Branchenkreise meldet, war eHarmony jetzt allerdings nicht bereit, den geforderten hohen zweistelligen Millionenbetrag für die Plattform zu zahlen.

Hintergrund dessen sei das geringe Wachstum im Geschäft mit Partnervermittlungen. Zuletzt hatte der europäische Marktführer Meetic einen Umsatzeinbruch erlitten. Ende des vergangenen Jahres war auch schon der Verkauf des deutschen Pioniers Parship gescheitert. Branchenkenner erwarten daher eine Bereinigung in der Branche.

Denn aktuell gibt es schlicht ein Überangebot. Die einzelnen Plattformen unterscheiden sich oft lediglich in Details. Hinzu kommt, dass viele Nutzer sich inzwischen auch online eher auf andere Möglichkeiten verlassen, um einen Partner zu finden. Statt in den doch recht starren Strukturen der Dating-Portale, in denen man anhand festgelegter Kriterien Flirtpartner vorgeschlagen bekommt, erfolgt das Kennenlernen beispielsweise zunehmend in der Kommunikation über Social Networks.

Die Samwer-Brüder verfolgen seit Ende der 1990er die Strategie, Startups in Erfolg versprechenden Wachstumsbereichen aufzubauen und diese auf ihrem Höhepunkt an größere Konkurrenten oder andere Investoren zu verkaufen. Nach dem Vorbild eBays wurde so beispielsweise im Jahr 1999 die Plattform Alando aufgebaut und ein halbes Jahr später für 43 Millionen Dollar an das US-Auktionshaus verkauft. Kurz darauf schufen sie den Klingelton-Anbieter Jamba, der 2004 für 273 Millionen Dollar an VeriSign abgetreten wurde. Anschließend erfolgten verschiedene weitere Investments in Online-Plattformen und auch der Erwerb einer Beteiligung an Facebook. eDarling eDarling
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden