Windows RT: Mozilla fürchtet 'digitales Mittelalter'

Mozilla hat die Befürchtung, dass die ARM-Version von Windows 8, offiziell als Windows RT bekannt, den Nutzern keine Wahl bezüglich des Browsers lassen wird: Die Firefox-Macher glauben, dass damit ein Rückfall ins "digitale Mittelalter" droht.

In einem Beitrag auf dem offiziellen 'Mozilla-Blog' schreibt Harvey Anderson, General Counsel (Justiziar) bei Mozilla, dass Nutzern eines ARM-Windows-8 das Browser-Monopol früherer Tage bevorsteht, also ein Rückfall in jene Zeiten droht, als Microsoft den Windows-Nutzern seinen Internet Explorer aufzwang - zumindest bis dem Unternehmen von Wettbewerbshütern in den USA und der EU auf die Finger geklopft worden ist.

BILDERSTRECKE
Firefox-Prototyp für Windows 8 Metro UI Firefox-Prototyp für Windows 8 Metro UI Firefox-Prototyp für Windows 8 Metro UI
Firefox-Prototyp für Windows 8 Metro UI Firefox-Prototyp für Windows 8 Metro UI Firefox-Prototyp für Windows 8 Metro UI


Anderson erläutert in seinem Beitrag, dass Windows 8 zwei Oberflächen haben wird: die Windows-Classic-Umgebung und die Metro-Ansicht für Apps. Allerdings schließe Windows RT aus, dass ein anderer Browser das "Privileg" habe, auf Windows Classic zu laufen.

Siehe auch: Windows 8 - Metro-Version von Firefox als Prototyp

Das habe zur Folge, so Anderson, dass auf ARM-Geräten nur der Internet Explorer die Fähigkeit haben werde, "viele der fortgeschrittenen Computer-Aufgaben zu leisten - betreffend Geschwindigkeit, Stabilität und Sicherheit - an die sich Nutzer heutzutage gewöhnt haben."


Windows RT würde deshalb in seiner derzeitigen Form den Wettbewerb einschränken und Fortschritt behindern, so der Mozilla-Vertreter. Weil nur der IE dann imstande sei, zeitgemäße Funktionalität zu leisten, seien Browser von Drittherstellern praktisch von der Plattform ausgeschlossen.

Anderson wirft Microsoft deshalb vor, gegen jene Auflagen zu verstoßen, die dem Unternehmen einst vom US-Justizministerium, 20 US-Bundesstaaten sowie der EU-Kommission auferlegt worden sind. Harvey Anderson sagte, dass man vorerst verzichten werde, die Angelegenheit vor Gericht zu bringen, er appelliert aber an Microsoft, zu überprüfen, ob man den nun eingeschlagenen Weg tatsächlich weitergehen will.

WinFuture Special: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Damit haben sie nicht ganz unrecht:( Andererseits ist WindowsRT nicht das erste Produkt das wieder in diese Richtung geht. Auch Apple lässt in iOS keine vollwertigen Browser neben Safari zu nur so "halbwertige" Browser wie OperaMini. Das gute an der starken IE Integration ist aber, dass in Win8 endlich auch vollwertige Apps als WebApps geschrieben werden können was ein sehr cooles Feature ist!!
 
@paris: Find ich sowieso total daneben, dass man auf M$ sofort wegen solcher Lapalien(das ist Ansichtssache) rumhackt, aber Apple immer wunter munter machen und diktieren können, wie sie lustig sind.
 
@bLu3t0oth: Der Unterschied: Apple ist ein Nichts. Die und deren Kunden sind so Winzig, das man Ihnen (noch) alles durchgehen lässt. Wenn man mal so eine Größe wird, wie Microsoft, würde es auch Apple an den Kragen gehen ... (Größe = Marktanteil)
 
[re:3] Knarzi am 10.05.12 09:31 Uhr
(+17
@bLu3t0oth: Wenn du Microsoft M$ abkürzt, sollte man wohl Apple so schreiben: App£e
 
@Erazor84: Du willst also ausdrücken, dass vor Gericht doch nicht alle gleich sind? Ein Wunder :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 im Preisvergleich!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 bestellen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles