"Adoptier Deinen Abgeordneten": Paten gesucht

Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Bildquelle: Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger
Der Lobbyverein der Netzaktivisten, Digitale Gesellschaft, hat eine neue Kampagne namens "Adoptier Deinen Abgeordneten" gestartet. Deren Ziel soll darin liegen, die Internet-Kompetenz von Bundestagsabgeordneten durch virtuelle Patenschaften nachhaltig zu steigern.
Den Kern der Plattform sollen so genannte Patentagebücher bilden, in denen die Teilnehmer über ihre Kommunikation mit den Abgeordneten öffentlich informieren, teilte der Verein mit. Die Organisatoren benachrichtigen Paten dann, sobald ein netzpolitisch relevantes Thema bei den von ihnen adoptierten Abgeordneten zur Beratung oder Entscheidung ansteht.

"Wir betreten mit dieser Plattform absolutes Neuland", erklärt Lavinia Steiner, stellvertretende Vorsitzende von Digitale Gesellschaft. "Das Konzept der Patenschaft verbindet ernsthaftes politisches Engagement mit einer spielerischen Herangehensweise, wie sie vielen Internetnutzern vertraut ist."

Im Vordergrund steht dabei das Konzept einer intensiven Betreuung einzelner Abgeordneter durch die jeweiligen Aktivisten. "Jeder Bundestagsabgeordnete entscheidet über netzpolitische Themen, auch wenn es nicht sein Fachgebiet ist", so Steiner. "Daher suchen wir für alle 620 Abgeordneten Paten für individuelle Betreuungsverhältnisse."

Zur Finanzierung des Projekts werden die Paten auch darum gebeten, den Verein mit Spenden zu unterstützen, deren Höhe von der formellen politischen Wichtigkeit der Abgeordneten abhängt. Die vorgeschlagene Mindestsumme beträgt pro Mandatsträger vier Euro monatlich.

Ein Verhaltenskodex soll sicherstellen, dass die Paten sich auch gegenüber Abgeordneten, die vielleicht nicht der gleichen Ansicht sind, vernünftig benehmen. Der Verein will außerdem eine Beschwerdemöglichkeit einrichten. "Wir glauben, dass Nutzer und Abgeordnete mit dieser Plattform näher zueinander finden und ein besseres Verständnis für die jeweilige Gegenseite entwickeln können und möchten die Bundestagsabgeordneten zur Kooperation aufrufen", erläuterte Steiner. Politische Bildung sei immer beiderseitig. Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden