Firefox: Entwürfe zeigen einheitliches neues Design

Die Entwickler des freien Browsers Firefox haben erstmals Entwürfe veröffentlicht, die zeigen, wie Mozilla das Design und die Nutzerführung künftig auf Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktop-PCs zunehmend einheitlich gestalten will. Aus der von Madhava Enros, der bei Mozilla für die Gestaltung von Firefox auf mobilen Endgeräten zuständig ist, veröffentlichten Präsentation geht hervor, dass man die Grundzüge des neuen Australis-Designs sowohl bei Windows 8 und dessen Metro-Interface, als auch bei Mac OS, Linux, Windows Phone, iOS und Android einsetzen will. Firefox Design PräsentationMozillas Entwürfe für einheitliches Firefox-Design Enros zufolge will Mozilla bei Firefox künftig sicherstellen, dass sich die Anwender auf allen Plattformen mit dem freien Browser gleichermaßen wohlfühlen. Dazu setzen die Designer auf "weiche Texturen" und "sanfte Kurven", die in Verbindung mit abgerundeten Tabs, vereinfachten Dropdown-Menüs und einer überarbeiteten Adressleiste eine attraktive und auf allen Plattformen wiedererkennbaren Oberfläche bilden sollen.

Firefox Design PräsentationFirefox Design PräsentationFirefox Design PräsentationFirefox Design Präsentation
Firefox Design PräsentationFirefox Design PräsentationFirefox Design PräsentationFirefox Design Präsentation

Die Entwickler wollen ein "weiches, freundliches und menschliches" Design einführen, dass sich auf allen unterstützten Plattformen "wie Firefox anfühlt", so Enros. Das für den Desktop geplante neue Australis-Design und die jüngsten Entwürfe für die Android-Version von Firefox zeigen bereits, dass sie sich in vielerlei Punkten ähneln. Das Gleiche gilt auch für die Metro-Version des Browsers für Windows 8.

Die Präsentation von Enros enthält auch erste Entwürfe für die Metro-Variante von Firefox. Die Entwickler haben einige Eigenschaften der Nutzerführung von der Metro-Version des Internet Explorer 10 übernommen, darunter das Einblenden der Tableiste und der Navigationsleiste am oberen und unteren Bildschirmrand.

Auch hier finden sich wieder die gleichen Design-Elemente wie bei den anderen Versionen, darunter die abgerundeten Ecken der Tabs. Interessant sind auch die Entwürfe für die "Neuer Tab"-Seite der Metro-Version von Firefox, bei der Mozilla sich optisch am Startscreen von Windows 8 orientiert. Außerdem ist offenbar eine Funktion zum Anpinnen von Verknüpfungen zu bestimmten Websites auf dem Startscreen vorgesehen.

Screenshots: Mozillas Entwürfe für einheitliches Firefox-Design Firefox, Design Firefox, Design
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden