Wake-Up-'Protest': Aktion von RIM, nicht Samsung?

Samsung, Werbekampagne, Wake up Bildquelle: Samsung
Vergangene Woche berichteten wir über eine eher merkwürdige PR-Aktion: Vor einem Apple Store im australischen Sydney hatte sich eine (bezahlte) Menschenmenge versammelt, "Wake Up"-Plakate in die Höhe gehalten und diesen Slogan auch skandiert.
Nachdem die Aktion bekannt geworden ist, zeigten alle sofort reflexartig auf Samsung, schließlich steht das Unternehmen kurz vor der Vorstellung bzw. Veröffentlichung des Samsung Galaxy S3. Außerdem hatten die Südkoreaner bereits in Vergangenheit mit ganz ähnlichen TV-Spots geworben und zwar machte man sich damals über vermeintliche Fanboys, die vor einen Apple Store in der Schlange stehen, lustig.

Nun scheint es aber, dass Samsung nichts mit der (von vielen Kommentarschreibern als "peinlich" bezeichneten) Aktion zu tun hat: Zunächst hatte das Technikblog 'SlashGear' berichtet, dass Samsung Australien jegliche Beteiligung an diesem Fake-Protest bestritten hat.

Mittlerweile hat die australische Ausgabe der Technik-Seite 'Macworld' recherchiert, dass nicht Samsung, sondern vermutlich Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) dahinter steckt. Zum einen entdeckte Macworld, dass die Webseite, die neben dem Slogan "Wake up" einen Countdown zeigt, wahrscheinlich RIM gehört. Dies fand man über die Google-Doubleclick-ID heraus, 'googelt' man danach, dann erscheinen einige (australische) RIM-Webseiten.

Zudem schreibt Macworld, dass der Videoblogger namens Blunty, der die Story durch ein von ihm veröffentlichtes Video ins Rollen gebracht hat, in Vergangenheit für Research in Motion gearbeitet hat.

In einem Update schreibt die Mac-Seite schließlich, dass der Countdown, bei dem derzeit noch rund 5.411.000 Sekunden verbleiben, am 2. Juli um etwa 12.28 Uhr endet. An genau diesem Tag (um 12.30 Uhr US-Westküstenzeit) soll auch Blackberry OS 10 veröffentlicht werden. Samsung, Werbekampagne, Wake up Samsung, Werbekampagne, Wake up Samsung
Mehr zum Thema: BlackBerry
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Tipp einsenden