Valve will Steam & Source-Spiele für Linux anbieten

Linux, Steam, Videospiele Bildquelle: Valve
Der Spielehersteller Valve will die Plattform Steam und seine erfolgreichen Spiele in Zukunft auch in nativen Linux-Versionen anbieten. Nachdem schon vor langer Zeit entsprechende Berichte die Runde machen, hat Valve-Chef Gabe Newell die Linux-Unterstützung jetzt offiziell bestätigt.
Valve lud Michael Larabel vom Linux-Portal 'Phoronix' jüngst in seine Büros in den Seattler Vorort Bellevue ein, um ihm ausführlichen Einblick in die Arbeit an den Linux-Versionen von Steam und den auf der bekannten Source-Engine basierenden Spielen zu geben.

Nach Angaben von Larabel läuft Steam in Form früher Vorabversionen bereits nativ unter Linux, so dass er es im Valve-Hauptquartier unter anderem auf einem mit Ubuntu ausgestatteten Rechner ausprobieren konnte. Larabel veröffentlichte außerdem Fotos auf denen eine nativ unter Linux laufende Version des Spiels "Left 4 Dead 2" zu sehen ist - die in diesem Fall auf einer Ubuntu 11.10-Installation mit dem AMD Catalyst Linux-Treiber im Einsatz war. Left 4 Dead 2 unter LinuxLeft 4 Dead 2 unter Linux (Bildquelle: Phoronix.com) Valve sucht derzeit nach weiteren Entwicklern, die an der Linux-Portierung von Steam und den Spielen mitarbeiten wollen. Vor allem OpenGL-Spezialisten sind gefragt. Innerhalb der nächsten Monate sollen bereits die ersten Früchte der Arbeit der Entwickler zu sehen sein. Als erster Titel wird "Left 4 Dead 2" portiert, weil das Spiel eine stabile Code-Basis bietet.

Auch andere Spiele will Valve bald auf Linux portieren. Darüber hinaus wirbt das Unternehmen unter den Lizenznehmern der Source-Engine dafür, dass auch diese ihre Spiele als native Linux-Versionen anbieten. Konkrete Angaben zum Zeitplan ließ Larabel nicht verlauten, er deutete aber an, dass wahrscheinlich im Herbst mit Betaversionen zu rechnen ist.

Generell soll bei Valve das Interesse an Linux derzeit sehr groß sein, hat Firmenchef Newell seinen Arbeitsplatz doch sogar in die Räume des Linux-Teams verlegt. Während Newell laut Larabel in höchsten Tönen für Linux schwärmt, hält er im Gegenzug von Microsofts neuem Windows 8 nur wenig. Angeblich sieht der Valve-Boss für den Nachfolger von Windows 7 ebenso schwarz wie für die Zukunft von Microsoft. Linux, Steam, Videospiele Linux, Steam, Videospiele Valve
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren151
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden