Google Drive Rollout beginnt - Launch noch heute?

Cloudsynchronisation, Cloud Drive, Cloud-Speicher, google drive Bildquelle: Google
Internet & Webdienste Der Internetkonzern Google will laut firmennahen Quellen wohl schon heute Abend den Startschuss für die Einführung eines eigenen Online-Speicherdiensts geben. Das Google Drive genannte Angebot soll Dropbox und Microsofts SkyDrive Konkurrenz machen. Wie die Nachrichtenagentur 'Reuters' unter Berufung auf eine Google nahestehende Quelle berichtet, könnte Drive bereits am heutigen Dienstag als Gratis- und Premium-Angebot starten. Dafür spricht auch, dass die Speicherkapazität für die Nutzer von Google Docs seit heute morgen von einem auf fünf Gigabyte gesteigert wird. Um dies nutzen zu können, muss derzeit offenbar lediglich die Spracheinstellung von Google Docs kurz auf Englisch und dann wieder auf Deutsch geändert werden.

Siehe auch: Microsoft SkyDrive: Desktop-App jetzt verfügbar Google Drive5 GB Speicherplatz in Google Docs verfügbar Reuters zufolge wird Googles Cloud-Speicher unter anderem eine Suchfunktion bekommen und das Speichern von Bildern, Notizen und anderen Dokumenten und Dateien auf Googles Server ermöglichen, um von jedem Gerät mit Internet-Verbindung darauf zuzugreifen.

Als Einstiegsangebot will Google seinen Kunden angeblich fünf Gigabyte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung stellen. Gegen Bezahlung soll die Kapazität gesteigert werden können, wobei Reuters von bis zu 100 GB Speicherplatz spricht, andere Quellen aber sogar von bis zu einem Terabyte ausgehen.

Googles Suchfunktion für den Cloud-Speicher soll fortgeschrittene Suchtechnologien nutzen, um den Nutzern von Google Drive das Durchforsten einer breiten Palette von Dokumententypen zu erlauben - darunter auch PDF-Dateien und Fotos.

Microsoft und Dropbox haben ihrerseits schon im Vorfeld auf die bevorstehende Einführung von Google Drive reagiert und ihre Angebote ausgebaut. Bei Dropbox können Dateien nun öffentlich verlinkt werden und Microsofts SkyDrive ist seit gestern erstmals mit einer Desktop-Anwendung für Windows 7 nutzbar. Gleichzeitig hat Microsoft auch eine neue Preisstruktur eingeführt.
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden