Kino.to: Werbevermarkter in Deutschland verhaftet

Streamingportal, kino.to, Videostreaming Bildquelle: kino.to
Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung wird einigen Werbedienstleistern, die erst kürzlich von deutschen Fahndern verhaftet wurden, im Zusammenhang mit der geschlossenen Plattform Kino.to vorgeworfen.
Zielgerichtete Razzien wurden von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden hierzulande in dieser Woche durchgeführt. Den Fahndern ging es hierbei konkret um Werbe- und so genannte Affiliate-Dienstleister, welche für Umsatz bei Kino.to in der Vergangenheit gesorgt haben.

Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft bestätigte gegenüber 'Spiegel Online', dass insgesamt zehn Objekte in fünf Bundesländern durchsucht wurden. Wegen bestehender Haftbefehle wurden diesbezüglich zwei Männer verhaftet.

Mit dieser Aktion wurden in erster Linie in Deutschland ansässige Geschäftspartner gesucht. Gebucht wurden die Werbeschaltungen dem aktuellen Wissensstand zufolge von einem Mann im EU-Ausland, den die deutschen Behörden bislang noch nicht fassen konnten.

Im Bereich des Affiliate-Marketings ist es gerade auf Angeboten wie Kino.to üblich, dass die Werbeanzeigen eines Kunden an andere Partner weitergegeben werden. Auf diese Weise kann man als Kunde schnell den Überblick darüber verlieren, wo die jeweiligen Anzeigen tatsächlich geschaltet wurden.

Sollte es zu einem Prozess in diesem Zusammenhang kommen, so ist davon auszugehen, dass die Verteidigung in diese Richtung argumentiert. Als Vertragspartner der deutschen Dienstleister trat nicht Kino.to direkt, sondern ein Werbevermarkter im Ausland in Erscheinung.

Die bisherigen Ermittlungsverfahren im Bezug auf Kino.to richteten sich gegen die direkten Betreiber, zu denen beispielsweise ein Programmier oder ein Systemadministrator gehörten. Augenscheinlich wollen die Fahnder nun gegen weitere Teile der Verwertungskette vorgehen. Streamingportal, kino.to, Videostreaming Streamingportal, kino.to, Videostreaming Kino.to
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden