Valve: Job-Ausschreibung gibt Hinweis auf Konsole

Anfang März tauchten erstmals Hinweise auf, dass der Steam-Betreiber eine eigene Konsole plant, diese wurden von Valve-Marketingchef Doug Lombardi aber schnell dementiert. Nun werden die Gerüchte durch eine Stellenausschreibung erneut angefacht.

Auf der offiziellen Firmenseite von 'Valve' sucht das Unternehmen derzeit einen Techniker ("Electronics Engineer"), der unter anderem Erfahrungen mit Prototypen haben soll. In der Einleitung der Stellenausschreibung heißt es, dass sich bei Valve seit Jahren alles um Software drehe, die ein "großartiges Gameplay-Erlebnis" biete.

Nun aber, so heißt es in der Stellenausschreibung weiter, entwickelt Valve auch Hardware, die diese Gameplay-Erlebnisse verbessern soll. Der Bewerber soll die Chance bekommen, gemeinsam mit einem motivierten Team an "Hardware-Design, Prototypen, Tests und Produktion" zu arbeiten. Vor kurzem noch hatte Valve jegliche Konsolen-Pläne dementiert, zumindest für die nähere Zukunft. Nun dürften die Spekulationen erneut aufflammen, da man außerdem noch Firmware-Techniker sucht.

Ursprünglich hatte es geheißen, dass Valve gemeinsam mit externen Hardware-Partnern eine "Steam Box" genannte Konsole entwickeln soll. Gerüchten zufolge sollte das Gerät mit einer Core-i7-CPU, acht Gigabyte Arbeitsspeicher und einer GPU von Nvidia daherkommen.


Dem hatte das Unternehmen aber widersprochen und die in diesem Rahmen durchgesickerten Bilder mit Tests des bereits länger bekannten "Steam Big Picture Mode" erklärt. Diese Option soll künftig die Nutzeroberfläche der Valve-Spieledownload-Plattform Steam für TV-Geräte mit großen Displays optimieren.

Valve-Marketingchef Doug Lombardi gab damals allerdings auch zu, dass man im Zuge der Entwicklung des Big Picture Mode eigene (PC-)Boxen gebaut habe, mit denen die neuen Funktionen getestet werde. Diese dienen aber auch für "unterschiedliche Experimente", etwa mit "biometrischem Feedback".
Mehr zum Thema: Steam
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Denke eher das die mit Hardware das Gamepad meinen.
 
@Jetiman: Oder einen Helm, der das Gefühl vermittelt, den Hut zu tragen, den man in TF2 ausgerüstet hat.
 
@Jetiman: wenn überhaupt... Valve testet ja gerne mal an allen möglichen Stellen rum, nur um rauszufinden, OB man irgendwas machen kann... und stellt dem entsprechend auch Leute ein. So oder so: ich lese aus der Ausschreibung nicht allzu viel raus
 
@Slurp: Valve hat doch schon berichtet das sie an ein Pad arbeiten. http://www.faqs.org/patents/app/20110105231
 
@Jetiman: Die haben gar nichts berichtet. Das einzige, was bekannt wurde ist, dass sie ein technisches Design für einen Controller haben patentieren lassen. Das ist alles. Weder ne Bestätigung, dass sowas kommen soll, noch, dass dran gearbeitet wird.. Valve hat nur dementiert, dass es ne Konsole geben soll... Was dieses Jahr kommen soll, ist der Big Picture Mode für Steam. Das wars aber auch.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter