Frühe Jahre von Wikileaks-Gründer werden verfilmt

Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik, Aktivist Bildquelle: espenmoe / Flickr
Der australische Fernsehsender Ten hat 'angekündigt', das "frühe Leben" des Wikileaks-Gründers Julian Assange zu verfilmen. Die Produktion trägt den Namen "Underground" und soll in der zweiten Jahreshälfte 2012 ausgestrahlt werden.
Der TV-Film beschäftigt sich mit einer Gemeinschaft von Computer-Hackern in den späten 1980ern und frühen 1990ern. Die Gruppe, die sich "The International Subversives" nannte, operierte damals in den Vorstädten vom Melbourne, ihr Anführer hieß Julian Assange. Erzählt wird die Geschichte bis zur ersten Verhaftung des späteren Wikileaks-Gründers. WikileaksWikileaks-Gründer Julian Assange Eine zentrale Rolle nimmt dabei Detective Ken Roberts von der australischen Bundespolizei ein: Dieser bekommt den Auftrag, dem Treiben der Hacker ein Ende zu setzen. Dargestellt wird Roberts von einem bekannten Schauspieler, nämlich dem Emmy-Gewinner Anthony LaPaglia (bekannt aus der TV-Serie "Without a Trace").

Auch die Darstellerin von Julians Mutter Christine Assange ist alles andere als eine Unbekannte. Die Aktivistin wird von Rachel Griffiths verkörpert, diese ist auch für Produktionen wie "Brothers and Sisters" und "Six Feet Under" bekannt, für die letztgenannte HBO-Serie wurde sie 2002 mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Julian Assange selbst wird vom noch unbekannten Newcomer Alex Williams gespielt, Regie führt der Australier Robert Connolly ("Balibo", "The Slap").

"Jeder hat eine Meinung über Julian Assange", erklärt Rick Maier, Executive Producer von "Undergroud", die Hintergründe des Projekts. "Der Film wird einen fesselnden Einblick bieten, wer Julian eigentlich ist und wie er zu einer der meistdiskutierten Figuren unserer Zeit wurde."

Seine Produzenten-Kollegin Helen Bowden ergänzt: "Underground ist die unglaubliche, aber wahre Geschichte einer Gruppe von Schuljungen in Melbourne, die am 'Vorabend' des Internets einige der größten Unternehmen und militärischen Organisationen der Welt gehackt haben. Es ist eine faszinierende Story und wir sind sehr aufgeregt sie auf den Bildschirm bringen zu können." Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik, Aktivist Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik, Aktivist espenmoe / Flickr
Mehr zum Thema: Julian Assange
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

Tipp einsenden