Kinder von Bill Gates bekommen kein Smartphone

Gates, bill & melinda gates foundation, melinda gates Bildquelle: wikipedia
Der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erzählte Melinda Gates, die Frau des Microsoft-Gründers Bill Gates, dass ihre drei Kinder so normal und bodenständig wie möglich aufwachsen sollen. Die Kinder, Jahrgang 1996, 1999 und 2002 müssen daher mit verschiedenen Einschränkungen leben. Ein iPhone oder ein iPod von Apple sind beispielsweise im Hause Gates verpönt. Melinda Gates selbst gibt sich grundsätzlich sehr bodenständig.

Auch andere Dinge untersagen Bill und Melinda Gates ihren Kindern. Ihre große Tochter sagte diesbezüglich: "Mama, erzähl bloß nicht, was wir alles nicht dürfen. Das ist total peinlich."

Früher hat die Frau von Bill Gates zum Beispiel in der Reinigungsfirma ihres Vaters geholfen und am Wochenende Böden geschrubbt und Öfen gesäubert. Nach wie vor achtet sie auf die Preise, obwohl Melinda Gates das bei einem Vermögen von mehr als 60 Milliarden US-Dollar sicherlich nicht zwingend müsste.

Sie würde ihren eigenen Angaben zufolge für einen Hamburger nicht mehr Geld ausgeben als für einen anderen, sofern dieser nicht besser schmeckt. Obwohl sie natürlich mal in einem schönen Hotel untergebracht sei, bedeute ihr der ganze Luxus eigentlich nichts, sagte sie. Gates, bill & melinda gates foundation, melinda gates Gates, bill & melinda gates foundation, melinda gates wikipedia
Mehr zum Thema: Bill Gates
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren115
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden