Samsung bringt Speicherkarten mit bis zu 80 MB/s

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung hat die Einführung neuer Speicherkarten im MicroSD-Format bekanntgegeben, die sich durch besonders hohe Übertragungsraten auszeichnen. Sie sind vor allem für neue Smartphones und Tablets gedacht.
Samsung hat nach eigenen Angaben vor kurzem mit der Massenproduktion der neuen MicroSD-Karten mit Unterstützung für das sogenannte "Ultra High Speed-1"-Interface (UHS-1) begonnen. Als Einsatzgebiet nennt der Hersteller neue mobile Geräte mit LTE-Unterstützung.

Die Karten erreichen per UHS-1 maximale sequentielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 80 Megabyte pro Sekunde. Damit übertreffen sie die im letzten Jahr vorgestellten schnellsten MicroSD-Karten aus Samsungs Produktion, die mit bis zu 21 MB pro Sekunde gelesen werden können. Um die Leistungsfähigkeit der neuen UHS-1-Speicherkarten ausnutzen zu können, muss auf Seiten des Endgeräts eine entsprechende Unterstützung gegeben sein.

Zunächst fertigt Samsung seine neuen Speicherkarten ausschließlich mit einer Kapazität von 16 Gigabyte. Dabei setzt man auf einen Controller aus eigener Produktion, der zusammen mit Flash-Chips verbaut wird, die eine Strukturbreite von 20 Nanometern aufweisen.

Die Produktion lief laut dem Unternehmen bereits Ende März an. In naher Zukunft will Samsung weitere Modelle auf den Markt bringen, die noch höhere Speicherkapazitäten bieten können. Zu Preisen und Verfügbarkeit der neuen MicroSD-Karten machte das Unternehmen noch keine Angaben. Wahrscheinlich werden sie im Zuge der Vorstellung neuer Smartphones wie dem Samsung Galaxy S III auf den Markt kommen. Samsung, MicroSD, Speicherkarte, UHS-1 Samsung, MicroSD, Speicherkarte, UHS-1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden